Stocksport – Hartpenninger Herren siegreich

Am 16.11.19 veranstaltete der EC Fischbachau in der Eishalle Miesbach Stocksportbewerbe für Damen und Herren.

Beim Damenbewerb wurde das Team aus Hartpenning sechster mit 7:9 Punkten.

Die Herrenmannschaft mit Hans Loferer, Hartl Gambs, Florian Spiegler und Hans Schmid erspielten sich mit einer geschlossenen sehr guten Mannschaftsleistung ohne Punktverlust und somit mehr als souverän sich den Tagessieg, Als Titelverteidiger angetreten nahmen sie den Wanderpreis auch in dieser Saison vom Vortsand des EC Fischbachau Alois Dialler in Empfang.
Gratulation – hier zur Ergebnisliste

Stocksport – Damen steigen in Bundesliga auf

Am 23.06.19 find in Hallbergmoos die Rückrunde der Bayernliga Süd statt.
Hier der Bericht von unserer Kreispressewartin Sandra Schneider.

Aufstieg in die Bundesliga, Rückrunden Team – Andrea- Sandra -Monika – Getraud

Von der Pole Position starteten die Damen des TSV Hartpenning, Andrea Maurer, Gertraud Zellermayer, Monika Mösl und Sandra Schneider. Sie konnten sich in der Vorrunde den ersten Platz erspielen, den sie auch über die gesamte Rückrunde nicht mehr verließen. Mit einem Unentschieden gegen Fischbachau gestartet, folgten drei Siege ehe gegen Rosenheim eine Niederlage folgte. Danach setzten auch sie ihre Siegesserie mit sieben gewonnenen Spielen am Stück fort. Im vorletzten Spiel des Tages war ein wenig die Luft raus und die Damen mussten die zweite Niederlage des Tages hinnehmen. Das letzte Spiel entschieden sie noch einmal für sich und schlossen so mit neun Punkten Vorsprung und insgesamt 45:11 Punkten mit dem 1. Platz ab. Damit gelingt ihnen der direkte Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga.
Hier zur Ergebnisliste …

Stocksport – Buli Herren – Sieg in Hauzenberg

Am 04. Mai fand die dritte Runde der Sommerbundesliga Herren statt. Das Team des TSV Hartpenning musste ins Auswärtsspiel zum EC Hauzenberg. Das Spiel beim niederbayrischen Gastgeber begann um 18:00 Uhr. Bei wiedrigen Witterungsbedingungen mit Dauerregen gestaltete sich die fast dreistündige Anreise schon zäh.
Beim Warmmachen / Einspielen stellte sich schon heraus, dass nicht nur der Gastgeber des EC Hauzenberg, sondern auch der sehr schnell zu bespielende Pflasterbelag den Hartpenninger zu schaffen machte.
Der Beginn des Bewerb verlief aus Hartpenninger Sicht leider wieder wie schon so oft in den bisherigen Bundesliga Partien mit Fehlversuchen auf Hartpenninger Seite. Schnell war man mit 0:10 in Rückstand und stand somit schon unter Druck. Mit einer guten Moral holte unsere Mannschaft mit Günter Weiss, Peter Erlacher, Andi Lambert und Gustl Maurer diesen Rückstand auf und waren sogar mit 13:10 Punten in Führung vor der entscheidenden Kehre des ersten Spiel. Es schlichen sich wieder zwei Fehlversuche aus Hartpenninger Sicht ein, die den Gastgeber zu fünf Punkten und somit zu einem 15:13 Sieg in der ersten Partie verhalfen.
Im zweiten Spiel wurde die Fehlerquote von Hartpenning dann deutlich verbessert und mit einem 16:6 ein klarer Sieg eingefahren. Mit 2:2 Spielunkten ging es in die Pause.
Spiel drei war dann wieder ein auf und nieder der Gefühle. Nach guten drei Kehren war man mit 11:0 in Führung, zwei krasse Fehlversuche in Kehre vier brachte aber Hauzenberg mit sieben Punkten wieder ins Spiel zurück. Fünf Punkte im nächsten Durchgang für Hauzenberg versprachen vor der entscheidenden sechsten Kehre wieder Spannung pur. Jeweils ein Fehlversuch auf beiden Seiten sorgte für das glücklichere Ende und den Sieg für Hartpenning die somit mit 4:2 Gewinnpunten in Führung gingen.
Beflügelt von dieser Führung riefen unsere Herren aus Hartpenning dann im viertem Spiel endlich ihr ganzes Können ab, was zu einem deutlichen 23:3 Sieg führte.
Somit war der Tagssieg festgestellt, das letzte Spiel ging dann noch einmal an Hauzenberg. Dadurch nahm Hartpenning 2:0 Gesamtpunkte und 6:4 Spielpunkte mit nach Hause.