Zwei Titel bei den Münchener Meisterschaften für den TSV Hartpenning

Am 06.07.2019 fanden im ehrwürdigen Dantestadion die Offenen Münchener Meisterschaften statt. Vom TSV Hartpenning waren diesmal dabei Leoni Ellmer und Vroni Zuber, die seit diesem Jahr offiziell für die LG Oberland starten.
Leoni entschied sich für drei Disziplinen: Hochsprung, Kugelstoß und Weitsprung. Dabei erzielte sie zwei persönliche Bestleistungen (Hochsprung 1,11m und Kugel 4,98m).

  
Vroni absolvierte die gleichen Disziplinen, war aber noch zusätzlich bei Ihrem ersten Speerwurfwettkampf gemeldet. Sie konnte zwei Münchner Meistertitel, und zwar im Hochsprung (1,40m) und Speerwurf (16,0m), erzielen. Beim Speerwurf muss man aber dazu sagen, dass sie einzige Starterin in Ihrer Altersklasse war.

Im Weitsprung (4,37m) und Kugelstoßen (6,91m) konnte sie zusätzlich auch noch jeweils die Bronzemedaille für sich verbuchen.

Ergebnisse unter https://blv-sport.de/service/msonline/files/20198145-e.htm#Jugend-W12 


Leichtathletik Schülersportfest in Zorneding

Bis zu 36°C mussten die Leichtathleten, die am 30.06.2019 in Zorneding am Schülersportfest teilnahmen, aushalten. Wir waren mit Maria Meixner und Vroni Zuber am Start und beide zeigten trotz der großen Hitze hervorragende Ergebnisse. Maria kam in einem großen Teilnehmerfeld mit einem zweiten Platz, nur zwei Punkte hinter der Siegerin, aufs Stockerl. Sie absolvierte einen Dreikampf im Rahmen der Kinderleichtathletik mit einem 40m Lauf, Additionsweitsprung sowie Aditions-Schlagballwurf. Besonders beim Werfen konnte sie mit ihrer persönlichen Bestleistung überzeugen.

Vroni trat im Vierkampf an und konnte mit einem großen Vorsprung von 229 Punkten diesen Wettkampf souverän gewinnen. Sowohl im 75m Sprint (10,76s) als auch beim Ballwurf (34,0m) erzielte sie persönliche Bestleistungen. Aber auch im Hochsprung mit einer übersprungenen Höhe von 1,40m und im Weitsprung (4,21m) konnte sie überzeugen. Mit den erreichten 1779 Punkten konnte sie damit Ihr bisher bestes Ergebnis im Vierkampf erzielen.

Stocksport Herren Viertelfinale

Am 29.06.19 fand in Hartpenning das Viertelfinale der Stocksportbundesliga statt.
Mit dem TSV Peiting war ein hochkarätiger Gegner zu Gast. Alle fünf Akteure der Peitinger sind oder waren Nationalspieler ihres Landes und sammelten schon EM und WM Titel. Das zeigt die große Klasse, dem unser Team aus Hartpenning Paroli bieten musste.
Von Anfang an entwickelte sich ein spannender Kampf beim Modus „Best of Fife“.
Im ersten Spiel hatte unsere Mannschaft mit Peter Erlacher, Andi Lambert, Markus Mainka und Günther Weiss die besseren Karten und holten die ersten beiden Spielpunkte. Im Spiel zwei schlichen sich drei kleine Fehler im Hartpenninger Spiel ein, die von Peiting sofort ausgenutzt wurden und in einen Sieg für Peiting umgemünzt wurden.
In der folgenden Pause wurde vom DESV Präsidenten Christian Linder die Auslosung der diesjähren Champions Lauge, bei der auch der TSV Hartpenning Startrecht hat, durchgeführt.
Das Spiel drei verlief sehr kurios. Peter Erlacher bekam zunehmend Probleme auf Grund einer kürzlichen Zahn OP, setzte aus diesem Grund unbeabsichtigt eine sehr kurze Mass. Das nutze Peiting sofort aus und „wabbelte“ ihren Stock hinter dem der Hartpenninger. So entstanden in Folge sehr schwierige Spielsituationen für Hartpenning die Peiting immer optimal löste, was neun Punkte in dieser Kehre für Peiting zur Folge hatte. Auf Grund der Gesundheitlichen Probleme musste Hartpenning noch im Spiel drei wechseln, was sehr außergewöhnlich ist im Stocksport. Die Situation verunsicherte das Hartpenninger Team stark, sie konnten in diesem Spiel drei Peiting auch keine Paroli mehr bieten. Somit gingen die beiden Spielpunkte an Peiting, die damit mit 4:2 Punkten in Führung gingen.
Jetzt hieß es für Hartpenning durchschnaufen und noch einmal volle Konzentration auf das nächste Spiel. Die Einwechslung des ebenfalls etwas angeschlagenen Ersatz, Gustl Maurer, brachte wieder Ruhe ins Hartpenninger Team und mit jedem guten Versuch der Hartpenninger Spieler kam wieder mehr Selbstvertrauen und auch Stimmung in der mit ca. 120 Zuschauern gefüllten Halle auf. Schon mit 11:3 in Rückstand liegend erkämpften sich die Hartpenninger noch ein 11:11. Somit lag der Gesamtpunktestand bei 3:5 aus Hartpenninger Sicht.
Den Aufwind aus der letzten Partie nahm das Hartpenninger Team ins Spiel fünf mit und siegte hier klar mit 17:5.
Somit ergaben alle Spiele gesamt einen Punktestand von 5:5, was bedeutet dass bis zur Entscheidung immer zwei Kehren Verlängerung gespielt werden.
Das ist für die Sportler eine extreme Nervenanspannung, denn nur ein kleiner Fehler kann Spielentscheidend sein. In Kehre (Durchgang) eins leistete sich Hartpenning dann auch schon einen Fehlversuch, der Peiting fünf Punkte ermöglichte. Kehre zwei passierte das Missgeschick dann Peiting schon beim ersten Versuch ihrer Spieler. Peiting stand kurzzeitig sogar so sehr unter Druck, dass sogar mit einem weiteren Fehler ein Sieg für Hartpenning möglich gewesen wäre. Sie lösten aber die beiden letzten Versuche perfekt was eine fünf für Hartpenning bedeutete.
Wieder ein Gleichstand hieß zwei Kehren Verlängerung. Leider wurden in diesem Durchgang zwei Fehler aus Hartpenninger Sicht produziert, was zu sieben Punkten für Peiting führte. Diesen großen Vorsprung ließen sich die Gäste nicht mehr nehmen, gewannen somit die Partie.

Wir gratulieren dem TSV Peiting zum Einzug ins Final Four nach Passau.
Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an unser fleißigen Helfer in der gesamten Bundesligarunde und den Fans die uns unterstützten.

Das Video zum Spiel folgt in kürze.

Stocksport – Viertelfinal-Ticket gesichert

Am 25.05.19 stand die fünfte Spielrunde der Herren Bundesliga Sommer 2019 an.
Unser Team des TSV Hartpenning hatte mit dem Sieg letzte Woche gegen Hauzenberg den Klassenerhalt schon gesichert, entsprechend locker konnten sie die Reise zum ärgsten Konkurrennten um den Gruppensieg in der Gruppe A, dem EC Gerabach antreten.
Im Vorfeld standen bei der Aufstellung der Hartpenninger noch ein paar Fragezeichen, denn Peter Erlacher wusste Berufsbedingt nicht, ob er einsatzbereit sein wird. Andi Lambert plagten Rückenprobleme. Beide waren aber letztendlich beim einspielen/warmmachen dabei und fit.
Das Team entschloss sich entsprechend dem Slogan „never change a winning team“ zur gleichen Aufstellung wie beim letzten Heimsieg gegen Hauzenberg.
Von Beginn an zeigten Peter Erlacher, Andi Lambert, Günter Weiss und Markus Mainka mit viel Selbstvertrauen, dass sie noch eine offene Rechnung mit dem Gastgeber aus Gerabach aus der Vorrunde zu begleichen hatten.
Fast Fehlerfrei spulten sie das erste Spiel ab und siegten in einem sehr spannenden Spiel mit dem letzten Versuch mit 14:10 Stockpunkten. Im zweiten Spiel geriet man nach einer acht zu null Führung noch mit acht zu neun in Rückstand vor dem entscheidenden sechsten Durchgang. Nervenstark und auch mit etwas Glück konnten die Hartpenninger auch dieses Spiel für sich entscheiden. Somit ging es mit 4:0 Spielpunkten aus Hartpenninger Sicht in die Pause.
Nach der Pause schlichen sich einige Fehler ins Hartpenninger Spiel ein, was zur Folge hatte, dass der Gastgeber aus Gerabach auf 2:4 Spielpunkte verkürzen konnte. Diesen Aufwind nahm Gerabach auch ins vierte Spiel mit und zog mit elf zu null davon nach drei von sechs Durchgängen. Sehr gute Versuche unserer Spieler aus Hartpenning in den Durchgängen vier und fünf brachten das Selbstvertrauen zurück. Wieder mit dem letzten „Schuss“ der Hartpenninger konnte Spiel vier noch gedreht werden und mit einem 13:11 der Tagessieg fixiert werden.
Leider musste Markus Mainka verletzungsbedingt im letzten und fünften Spiel passen, für ihn kam Gustl Maurer noch zum Einsatz.
Sehr souverän mit 18:8 Stockpunkten holten sich die Hartpenninger auch noch die letzten zwei Punkte und fuhren somit mit einen 8:2 Sieg aus Gerabach nach Hause.
Das sind perfekte Voraussetzungen für die letzte Runde der Gruppenphase am 08.06.19 beim Heimspiel gegen Pilsting. Mit einem Sieg könnte die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft fixiert werden, was wieder ein Highlight der Sommersaison wäre.
Das Team bedankt sich bei den mitgereisten Fans für die tolle akustische Unterstützung.

Hier der Links zum Video, danke an den EC Gerabach dafür

Vereinsmeisterschaft Ski Alpin 2019

 

Einladung und Ausschreibung zur Vereinsmeisterschaft im Riesentorlauf des TSV Hartpenning

am Samstag, 23.02.2019 Sudelfeld, Waldkopflift

Teilnahmeberechtigt : alle Mitglieder des TSV Hartpenning u. Mitglieder der geladenen Vereine

Start: 10:00 Uhr, in 2 DG
Klasseneinteilung:U6, U8, U10, U12, U14, U16, U18, U21, D/H…..

Familienwertung für die Mitglieder des TSV Hartpenning :
a) Vater, Mutter, Kind(er), b)3 Generationen (Großeltern, Eltern und Kinder) mindestens 3 in der Wertung oder gestartet und ein Kind unter 16 Jahren .

Voraussetzung ist die Mitgliedschaft im TSV von allen gewerteten Teilnehmern.

Teamwertung für die Mitglieder des TSV Hartpenning:

Ein Team besteht aus 4 Läufern  mindestens 3 in der Wertung oder gestartet
Startgebühr: Die Startgebühr beträgt für Kinder, Schüler/Jugend 4€, Erwachsene 5€,
fällig bei Startnummernausgabe (vereinsweise)

Startnummernausgabe: ab 9:00 Uhr im Zielraum

Zeitnahme: elektronisch
Meldung: Meldeschluss Mittwoch 20.2.2019 18 Uhr
(für alle Gäste, sonstige Vereinsmitglieder und geladene Vereine ) per Mail als Excel Tabelle bei Hans Haltmair  =>  j.haltmair@gmx.de
(alle Mitglieder der Sparte Ski Alpin – Anmeldung über den Ski Alpin Link)
Siegerehrung : findet  nach Rennende im Zielgelände Waldkopflift
Haftpflicht: Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Unfälle und Schäden jeder Art, die sich im Zusammenhang mit der Veranstaltung ergeben.
Streckenbesichtigung von 9:15-9:45 Uhr – bei Durchfahren der Pflichttore vor dem Rennen erfolgt Disqualifikation.
Zeitstrafe Torfehler (U6-U18) bis zu 2 Torfehler pro Lauf: je 5 sec. Zuschlag.
Anmerkung: Das Rennen zählt zur Flachlandcup-Gesamtwertung.
Hinweis: Der Rennläufer muss ohne Begleitperson das Rennen bestreiten. Bei Nichtbeachtung erfolgt Disqualifikation.
Anmerkung: Das Rennen zählt zur Flachlandcup-Gesamtwertung.
Auskunft: Hans Haltmair 08024-477108
Das Tragen von Helmen und Rückenprotektoren in der Bambini, Schüler und Jugendklasse ist Pflicht!

Die Skiabteilung des TSV Hartpenning freut sich auf zahlreiche Beteiligung und wünscht allen Teilnehmern viel Spaß und Erfolg.

Hans Haltmair – Sparte Ski Alpin

 

Aktives Rennwochenende der Ski Alpiner

Die Sparte Ski Alpin hatte dieses Wochenende eine rege Beteiligung an diversen Rennen.

Gestartet haben die Sparkassen Läufer Johanna, Julian und Laurenz am Freitag Nachmittag zum Nacht -Slalom am Sonnenbichl, weiter gings am Samstag zum 1. Flachlandcup Rennen unseres befreundeten Vereins TSV Otterfings am Sudelfeld, da waren wir mit fast allen Breitensportkindern und dem Rennteam vertreten – Vroni bestritt am Samstag den Schlichtner Cup.

Abgerundet wurde das Rennwochenende heute mit dem Utzinger Rennen an dem Luis und Moritz teilnahmen, am Schlichtner Cup wurden wir durch Vroni vertreten und am Sparkassen Cup gingen Johanna und Laurenz für den TSV Hartpenning an den Start des Slalom Rennens.

Auch die nächsten Wochenenden sind geprägt von diversen Rennveranstaltungen.  Wir freuen uns drauf – vorallem auf unsere Vereinsmeisterschaft am 23.2.2019 Info folgt.

 

Dorfmeisterschaft im Eisstocksport

Am 03. Februar veranstaltete die Abteilung Stocksport die Dorfmeisterschaft. Elf Teams beteiligten sich an dem Event.
Der Wettergott meinte es zunächst nicht gut mit den Stocksportlern, denn am frühen morgen begann es zu regnen. Die trotzdem angereisten Teams hofften, dass sich das Wetter wie vorhergesagt bessern würde.
Um 11:00 endete der Niederschlag und die Mannschaften konnten dann auf das Eis. Danke an die Mannschaften bzw. Teilnehmer dass sie Geduld zeigten.
Danke natürlich auch an unsere Sponsoren.

Hier die Siegerliste ………….

Stocksport – wieder ein Titel für Zellermayer

Bayrische Meisterschaft Ziel Damen / Herren
Am 02.12.18 fand die bayrische Meisterschaft im Ziel Einzelbewerb in Regen statt. Jeder Starter musste sich über die Kreis- bzw. Bezirksmeisterschaften zu diesem Event qualifizieren.
Aus Hartpenning sicherten sich bei den Damen Barbara Glumbick, bei den Herren die beiden jungen Burschen Markus Mainka und Stefen Zellermayer das Startrecht zu der Meisterschaft.
Die Erwartungen unserer drei Starter waren sehr unterschiedlich, Barbara Glumbick war zum ersten mal an einer so hochklassigen Veranstaltung und legte ihre persönlich Messlatte nicht sehr hoch an. Ihr Ziel nicht zu den letzten der Ergebnisliste zu zählen hat sie erreicht mit Platz 37.
Markus Mainka, der durch seine Zugehörigkeit im Jugendnationalkader schon einschlägig Erfahrung hat mit solchen nationalen Großbewerben, wollte sich in seinem letzten Jahr der U23 nocheinmal seinen Trainern präsentieren und zeigen welche Leistungen er erbringen kann. Mit 301 Punkten in der Vorrunde zeigte er eine gute Leistung, Leider reichte es knapp nicht zum Einzug in das Finale der besten 14 Herren. Er schloss auf Platz 17 ab.
Den „Vogel im positiven Sinne“ schoß wieder einmal Stefan Zellermayer ab. Wie sich in den letzten beiden Jahren schon abzeichnete, ist Zellermayr einer von mehreren Top Talenten, die den arrivierten Sportlern wie dem mehrfachen Europa,- und Weltmeister Thomas Elsenberger das Leben zunehmend schwer machen. Zellermayer, bei der deutschen Meisterschaft im Frühjahr 2018 noch hinter Matthias Adler aus Peiting und Thomas Elsenberger (Sassbach) liegend, drehte er bei dieser Bayrischen Meisterschaft den Spieß um.
Mit 355 Punkten aus der Vorrunde noch auf Platz zwei hinter Elsenberger liegend legte er ein Finale furioso auf das Eis. Mit sagenhaften 372 Punkten schob er sich an Elsenberger vobei und wurde verdient bayrischer Meister.
Wir gratulieren allen drei Sportlern aus Hartpenning.
Die Siegerliste (Quelle BEV Liveticker) ……….

Vom Sommer geht es nahtlos in den Winter über

Die Stocksportler haben keine Verschnaufpause, waren noch Anfang Oktober die letzten Sommerbewerbe, beginnt jetzt Mitte Oktober schon die kommende Eissaison.

Mit dem Kreispokal Mixed stand die erste Prüfung und Qualifikation schon am Programm.
Der Bewerb wurde vom Kreis 302 Oberland in der Eishalle Miesbach durchgeführt. Mit sieben teilnehmenden Teams war die Teilnahme eher mäßig. Nichts desto trotz haben sich die beiden Mannschaften aus Hartpenning die Qualifikation zum nächst höheren Bewerb, den Bezirkspokal als Ziel gesetzt.
Um Wettbewerbsverzerrung auszuschließen trafen beide Hartpenninger Teams schon im ersten Spiel aufeinander. Als Favorit zu sehen war das junge Team mit Sandra Schneider, Andrea Maurer, Stefan Zellermayer und Markus Mainka, die in den letzten beiden Jahren jeweils bis zur Deutschen Meisterschaft vordrangen und dort beide Male mit Platz drei und vier Top Ergebnisse einspielten.
An diesem Tag hatten sie allerdings große Startschwierigkeiten und gaben die ersten Punkte klar an das zweite Hartpenninger Team ab. Vor dem letzten Durchgang stand dann ein Zweikampf der beiden Hartpenninger Mannschaften im Fernduell gegen Irschenberg am Spielplan. Das Team eins konnte die letzte Partie nicht mehr gewinnen und musste sich somit mit einem dritten Gesamtrang in der Endergebnisliste begnügen.
Das zweite Hartpenninger Team mit Anna Mösl, Monika Mösl, Peter Erlacher und Gustl Maurer hingegen gewannen ihr letztes Spiel und auch somit den gesamten Bewerb.

Hier zur Siegerliste ………….

Ski Alpin unsere neue Saison

Unsere kleinen Skikids mit Ihren liebevollen Trainerinnen Lisa und Patrizia

Liebe skibegeisterte Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Familien 🙂

wir bieten auch in dieser Saison wieder unser Alpen Plus Training- das Breitensport Skitraining für alle Kinder ab Jahrgang 2012 an. Alle leistungssportorientierten Kinder und Jugendliche können am Renntraining teilnehmen und dann bei den Rennserien des Skiverband Oberlands mitfahren.

Trainiert wird in den Skigebieten Sudelfeld und Spitzingsee, sowie am Sonnenbichl (überwiegend das Rennteam) – das Training findet unter der Leitung, unserer ausgebildeten Trainer statt.

Auch in diesem Jahr fahren wir wieder den Flachland Cup mit – am  Flachland Cup beteiligten sich neben dem TSV Hartpenning auch die befreundeten Vereine TSV Otterfing – Sparte Ski und dem SF Föching- Sparte Ski statt.

Es sind 12 Alpen Trainingstermine vorgesehen, sowie weitere Renntermine des Flachlandcups und gemeinsame Vereinsveranstaltungen.

Bei uns steht der Spass am Skifahren, kleine Skigruppen, schöne Erlebnisse im Vereinsleben und ein nettes Miteinander im Vordergrund.

Start dieser Saison ist voraussichtlich der 16.12.2018 – nähere Informationen erhaltet Ihr bei der Spartenleitung Mink und Sabine Haltmair – Tel. 08024/477108 oder per Mail unter:             skialpin-01@tsv-hartpenning.de

Wir freuen uns auf Euch 🙂 Liebe Grüsse die Skifahrer des TSV Hartpenning

 

 

Sportheim – Baumaßnahmen

Liebe Vereinsmitglieder!

Wie Ihr sicherlich mitbekommen habt, haben wir vor kurzem endlich das Dach unserer Turnhalle komplett saniert. Neue Abdichtungen, neue Dämmungen und auch neue Dachziegel sollen vor allem den modernen energetischen Ansprüchen genügen.

Parallel hat der Schützenverein die groben Arbeiten zum neuen Fluchtweg aus dem Schießkeller durchgeführt, der aus brandschutztechnischen Anforderungen notwendig wurde.

Als nächstes wird wie seit langer Zeit geplant die Durchfahrt zwischen Turnhalle und Schupfen asphaltiert. Kurzfristig wurde von beiden Vereinsführungen beschlossen, auch den Belag vom Parkplatz vor dem Sportheim zu erneuern.

In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass es im Oktober zu massiven Einschränkungen beim Anfahren und Parken geben wird. Den genauen Zeitpunkt geben wir baldmöglichst bekannt.

Wir danken für Euer Verständnis!

Eure Vorstandschaft