aktuelle Situation Covid-19

Liebe Sportlerinnen und Sportler, liebe Freunde des TSV Hartpenning, liebe Mitglieder,

aufgrund der aktuellen Entwicklung des Coronavirus (Covid-19) wird der gesamte Sportbetrieb voraussichtlich bis zum Ende der Osterferien (19.04.2020) eingestellt.

Umfassende und ständig aktualisierte Informationen rund um das Thema Corona-Virus, unter anderem hilfreiche Tipps, findet Ihr hier im FAQ Coronavirus-Auswirkungen vom BLSV oder auf der Webseite des BLSV
Die Allgemeinverfügung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege und des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales stellen wir euch auch zum Download zur Verfügung. Wissenswertes über den Coronavirus und Erklärungen zum Katastrophenfall bieten wir auch in leichter Sprache an.

Dies ist eine einmalige Situation, nicht nur in Deutschland, die uns alle solidarisch als Gemeinschaft fordert.

Je nachdem wie sich die Situation weiterentwickelt, werden wir hier frühzeitig über die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes informieren.

Wir hoffen und wünschen, dass alle gesund bleiben und wir baldmöglichst wieder gemeinsam Sport treiben können.

Euer Vorstand

Zellermayer ist Überflieger der Stocksport WM 2020 in Regen

Bildquelle: DESV Purucker

Bei der EM / WM der Jugend- und Junioren Anfang März in Regen trumpfte der Ausnahmekönner im Eisstocksport Stefan Zellermayer schon groß auf. Von drei möglichen Goldmedaillen holte sich Zellermayer alle drei (wie berichtet).
In dieser Woche standen dann die Weltmeisterschaften der Damen und Herren mit 25 teilnehmenden Nationen in Regen an.
Auf Grund seines Leistungsvermögen ist Zellermayer auch bei den Herren im Nationalteam. Hier trat er im Einzelbewerb und dem Mannschaftsziel an.
Anders als im Juniorenbereich, bei dem Zellermayer in der Vorrunde nicht sein volles Potential ausschöpfte, lies er es bei den Herren richtig krachen. Mit 371 Punkten in dem Doppeldurchgang setzte er sich an die Spitze des Bewerb. Dicht gefolgt vom amtierenden Weltmeister Thomas Fuchs, dem Südtiroler Josef Aicher und Matthias Taxacher aus Österreich. Ebenso noch in Schlagdistanz lagen nach der Vorrunde Manuel Schmid aus Ottenzell (GER) und Franz Roth aus Österreich. Die Vorrunden Ergebnisse brachten die erhoffte Spannung für das Finale am Freitag.
Leider brachte der Hype um das Corona Virus und die daraus resultierenden Einschränkung unserer bayrischen Regierung die gesamte WM ins schwanken. Täglich, bzw. fast stündlich wurden neue Meldungen und Status zum Verlauf der Weltmeisterschaft geändert. Erst nur leichte Bedenken der einreisenden Gäste aus Italien (die alle getestet waren) zu Beginn am Montag, folgten eine Begrenzung der Zuschauer auf 300 Personen, dann ein kompletter Ausschluss von Zuschauern ab Mittwoch.  Zwischenzeitlich wurde auch ein Abbruch der WM angedacht. Aus Sportlersicht Gott sei Dank, durften die Wettkämpfe letztendlich doch durchgezogen werden, natürlich mit dem faden Beigeschmack, dass ohne Zuschauer (außer den Betreuern und nicht mehr im Bewerb befindlichen Sportlern) keine/nur wenig Stimmung aufkam.
Im direkten Kampf nebeneinander im Finale zeigten alle Protagonisten etwas Nerven und spielten den ersten der beiden Final Durchgänge auf hohen, aber nicht ihrem Top Niveau das möglich wäre.
12 Versuche vor Schluss kristallisierte sich ein Dreikampf heraus um die Goldmedaille.  Während Taxacher mit ein wenig Pech abreißen lassen musste, lieferten sich Fuchs und Zellermayer einen an Spannung nicht zu überbietenden Kampf bis zum letzten Versuch, der in einem wahren Showdown endete. Mit acht Punkte in seinem letzten Versuch machte Zellermayer seinen Traum war, Weltmeister im Einzel-Bewerb zu werden.
Hier zur Ergebnisliste …
Wir gratulieren Stefan Zellermayer recht herzlich zu diesen grandiosen Erfolgen.

Drei-facher Weltmeister – Stocksport – Stefan Zellermayer

Regen:
In der deutschen Hochburg des Eisstocksport , in Regen, fand vom 04.03. bis 07.03.2020 die Europameisterschaft der Jugend und Weltmeisterschaft der Junioren statt.
Stefan Zellermayer, das Ausnahmetalent des TSV Hartpenning, ist in drei Disziplinen am Start gewesen, nämlich dem Mannschaftsbewerb, dem Team-Ziel und den Einzelbewerb(Zielschießen).
Die ersten Entscheidungen fielen im Einzelbewerb. Als einer der Topfavoriten gestartet,  spielte Zellermayer in der Vorrunde gute 341 Punkte und lag damit überraschend  21 Punkte hinter dem führenden Stefan Schirnhofer aus Österreich. Nur zwei Zähler hinter Zellermayer platzierte sich Christoph Maierhofer, ebenfalls aus Österreich. Das lies ein spannendes Finale erwarten. Ein zu Beginn etwas schwächelnder Stefan Zellermayer und ein fulminant aufspielender Junior aus Österreich, Markus Rothberger, der sich von Platz acht der Vorrunde nach vorne spielte, brachten die Zuschauer zum brodeln. Vor den beiden letzten und entscheidenden Durchgängen lag Zellermayer sogar nur noch auf Platz vier in der Zwischenwertung. Angefeuert von den vielen Deutschen Fans behielt er aber die Nerven, nutzte kleine Schwächen der Kontrahenten konsequent aus und sicherte sich mit dem allerletzten Versuch den Weltmeister Titel.
Hier zur Siegerliste …

(Quelle für alle Bilder: DESV / Purucker)
Diese positive Energie nahm er mit ins Team, das am Samstag dann mit einer überragend Leistung (348 Punkte) von Mathias Kohlhuber, Daniel Steber, Christian Späthe und Stefan Zellermayer Gold und den Weltmeister Titel im Mannschaftsziel errangen.

 

(Quelle für alle Bilder: DESV / Purucker)
Seinen dritten WM Titel erkämpfte sich Zellermayer dann am letzen Tag der WM mit dem Team Germany im Mannschaftsspiel. In den Vorrundenspielen unterliefen den Deutschen Burschen kleine Fehler, die einen Platz zwei der Vorrunde ergaben.
Im ersten Page Play Off Spiel  am Finaltag unterlagen Michi Lindner, Josef Schmid, Tobi Thurner und Stefan Zellermayer gegen den Erzrivalen aus Österreich und mussten gegen Brasilien den Umweg ins Finale über das zweite Page Play Off Spiel gehen.  Mit einem Spielerwechsel (für Schmid kam Empl) kam wieder Sicherheit ins Team Germany. Ein fehlerfrei spielendes Team Deutschland ließ den Finalgegnern aus Österreich keine Chance und wurde Weltmeister 2020.

In drei Tagen dreifacher Weltmeister Stefan Zellermayer, riesen Leistung, Gratulation !!!!!!!

 

 

Impressionen und Ergebnisse vom „Goldenen Ski“ am Sonnenbichl in Bad Wiessee

Endlich war es so weit: Vergangenen Freitag konnte die Rennserie um den Flachlandcup 2020 mit dem Flutlicht-Rennen am Sonnenbichl in Bad Wiessee mit einem Starterfeld von achtzig Kindern und Jugendlichen des des TSV Hartpenning, TSV Otterfing und der Sportfreunde Föching erfolgreich ausgetragen werden. Eine tolle Mannschaftsleistung (Wertung über alle Altersklassen hinweg) zeigte der TSV Otterfing, der damit die Mannschaftswertung für sich entscheiden konnte und dessen Starter stolz den Wanderpokal als Auszeichnung entgegennahmen.

In den Altersklassen U6 bis U18 männlich/weiblich wurden die jeweils besten Teilnehmer mit dem „Goldenen Ski“ in Form einer Anstecknadel belohnt. Besonders starke Läufe zeigten Vroni Zuber (U14 weiblich/TSV Hartpenning) sowie Luca May (U12 männlich/TSV Otterfing), die die schnellsten Gesamt-Laufzeiten aller Teilnehmer an diesem Abend zeigten.
Herzlichen Glückwunsch an alle!

Ergebnisliste Goldener Ski 2020

 

 

 

Flachland Cup 2020: Start mit alpinem Mannschaftsrennen um den Goldenen Ski der Flachlandvereine

Am kommenden Freitag, 21.02.2020 startet der diesjährige Flachland Cup endlich mit dem ersten Skirennen um den „Goldenen Ski“ am Sonnenbichl in Bad Wiessee.

Bislang hatten die austragenden Vereine Sportfreunde Föching, TSV Otterfing und TSV Hartpenning schon zwei Mal Pech mit dem Wetter, so dass die ersten beiden von insgesamt vier Rennen verschoben werden mussten. Um so mehr freuen sich nun die Jahrgänge 2002 und jünger darauf mit diesem besonderen Rennen mit Flutlicht und bei dem es neben der Einzelwertung besonders um die Mannschaftswertung geht, in die Faschingsferien zu starten.

Die Vereine freuen sich auf rege Teilnahme und Meldung bis Montag, 17.02.2020.

Stocksport WM wirft Schatten voraus

WM dahoam,

in Regen finden heuer vom 04. bis 07. März die Europa- und Weltmeisterschaften der Jugend und Junioren statt. Eine Woche später vom 10. bis 13. März kämpfen dann die Damen und Herren um die Weltmeister Titel.

Letztes Wochenende fand in der WM Halle Regen die Qualifikation der Ziel/Einzelspieler statt. Für Stefan Zellermayer, den Top Athleten des TSV Hartpenning, war das ein anstrengendes Wochenende, denn er trat in der U23 Altersklasse und auf Grund seiner sehr guten Leistungen auch bei den Herren an.
Von Freitag bis Sonntag ging es für Zellermayer darum, möglichst viele Punkte zu sammeln, um für den DESV bei den Weltmeisterschaften antreten zu dürfen.
Das gelang ihm sehr gut. In der U23 als Bester und bei den Herren als zweiter, sicherte er sich für beide Weltmeisterschaften das Startrecht.
Wir wünschen Stefan alles Gute und viel Glück beim Kampf um die WM Titel.
Er würde sich sehr über den einen oder anderen Fan freuen, der ihn in Regen anfeuert.

Dorfmeisterschaft im Eisstocksport

Am 01.02.20 fand im Kunsteisstadion Holzkirchen bei strahlendem Sonnenschein die Mannschaftsmeisterschaft im Stocksport statt. Neun Moarschaften eiferten um den Dorfmeistertitel.
Mit dem Schlabber-Club und dem neuformierten Team des Sportverein kämpften zwei Überraschungsmannschaften bis zum letzten Durchgang um den Turniersieg. Punktgleich musste am Ende die Stockquote die Entscheidung bringen wer Dorfmeister ist.
Die Mannschaft des Sportverein mit Sandra Schneider, Raphaela Meier, Gertraud Zellermayer und Robert Hermann hatte letztendlich die Nase vorne.
Hier zur Siegerliste

Im Vorfeld wurde in zwei Trainingsabenden die Ziel-Einzelwertung durchgeführt. Auch hier kam es zu einer sehr knappen Entscheidung um den Vereinsmeistertitel.  Punktgleich mit 173 Punkten, aber dem besseren Ergebnis im letzten Durchgang wurde Florian Spiegler Vereinsmeister. Bei den Damen erreichte Monika Mösl das beste Ergebnis. In der Klasse Ü50 gewann Gustl Maurer, ebenfalls mit 173 Punkten.

Am Bild von links Abteilungsleiter Andi Lambert, Monika Mösl, Florian Spiegler und Gustl Maurer

 

 

Hier zu den Siegerlisten der Einzelmeisterschaften:
Herren

Damen

Senioren Ü50

Stocksport Deutsche Meisterschaft Herren

Am 24.01.20 fand in Waldkirchen die Deutsche Meisterschaft im Einzelbewerb statt.
Als Titelverteidiger startete Zellermayer mit großen Ehrgeiz diesen Titel zu verteidigen, zumal er in der U23 Altersklasse letzte Woche den Deutschen Meister Titel souverän einfahren konnte.

Mit 364 Punkten in der Vorrunde und Platz eins zeigte er dass auch bei den Männern mit ihm zu rechnen ist. Im Finale erarbeitete Zellermayer sich 332 Punkte und hatte bei ein paar Versuchen etwas Pech. Die hohe Leistungsdichte bei den Herren hatte zu Folge dass Zellermayer von Platz eins der Vorrunde auf Platz drei im Endklassement zurückfiel. Der anfänglichen Enttäuschung folgte dann bei der Siegerehrung doch Freude und Zufriedenheit.
Bildquelle: (DESV)
Hier die Siegerliste ……
Schon in zwei Wochen geht für Zellermayer der sportliche Wettkampf weiter, es geht im Qualifikations-Lehrgang des Deutschen Eisstockverband um die Quali zur kommenden Weltmeisterschaft im März in Deutschland (Regen)

Stocksport – Zellermayer deutscher Meister

Am 18.01.20 fand in Regen die deutsche Meisterschaft der Jugend und Junioren statt.
Mit Patrick Huber und Stefan Zellermayer qualifizieren sich zwei Hartpenninger Junioren im Ziel/Einzelbewerb zu diesem Event.
Für Patrick Huber waren es die ersten Nationalen Wettkämpfe. Er konnte auf Grund einer kürzlich zugezogenen Schulterverletzung nicht sein ganzen Potential abrufen und wurde vierzehnter des Bewerb.
Der Seriensieger Zellermayer hingegen kommt nach seiner Bänderverletzung zu Beginn der Wintersaison langsam wieder in Schwung. Nicht zufrieden mit seinen Ergebnissen auf der bayrischen Meisterschaft Ende Dezember konnte er in der Deutschen Meisterschaft mir drei von vier Duchgängen der mehr als zufrieden sein, Mit 174, 176, 190 Punkten in den ersten Runden und einer mehr als deutlichen Führung in der U23 Klasse war die Luft im letzten Durchgang etwas raus. Mit 146 Punkten im letzten Durchgang, somit gesamt sehr guten 686 Punkten wurde Stefan Zellermayer klar deutscher Meister.
Wir gratulieren herzlich dazu.
Siegerliste hier…………

Stocksport – Damen + Herren Bundesliga Rückrunden

Am 11. + 12. Januar fanden die Rückrunden der ersten Bundesligen, für Damen in Peiting und in Waldkirchen für die Herren statt.
Bei den Damen fiel die Vorrunde wegen einer defekten Eismaschine aus.  Unser Team mit Sandra Schneider, Barbara Quercher, Getraud Zellermayer, Maria Fagner und Andrea Lambert startete gut in den Wettbewerb. Drei Siege zu Beginn brachten schon wichtige Punkte für das angestrebte Ziel , den Klassenerhalt.  Zwei Niederlagen in den Partien vier und fünf folgten wieder zwei Siege. Mit einem ausgeglichenem Punktekonto platzierte sich unsere Mannschaft im Laufe des Wettkampf im fordern Mittelfeld. Mit 25:21 Punkten im Endklassement schlossen unsere Damen auf einem sehr guten neunten Platz ab.
Hier zur Siegerliste ……….

Unsere Herren hatten eine lange Anreise zum Wettkampfort nach Waldkirchen.
Die Mannschaft mit Andi Lambert, Peter Erlacher, Markus Mainka, Stefan Zellermayer, Hans Schmid und Gustl Maurer sammelte in der Vorrunde 14:10 Punkte.
Im ersten Spiel der Rückrunde unterlag das Team dem EC Penzing in einer guten Partie. Mit Grub und March konnten zwei Topmannschaften in den nächsten Spielen besiegt werden. Zwei unglückliche Versuche  unserer Sportler im folgendem Spiel gegen den EC Passau sorgten für eine schmerzliche Niederlage. Fünf Siege in den folgenden Spielen spülte unsere Mannschaft damit auf Platz neun im Zwischenergebnis. Leider wurden die beiden letzten Spiele gegen stark aufspielende Mannschaften, die gegen den Abstieg kämpften, verloren und so schlossen unsere Herren den ersten Wettkampftag auf Platz zehn ab.
Vier Siege zu Beginn des zweiten Wettkampftag am Sonntag sorgten für großes Selbstvertrauen für die abschließenden Finalspiele. Hier wurden zwei Siege als auch zwei Niederlagen erspielt.
In der Abschlusstabelle landete das Herrenteam auf Platz zehn.
Die Ergebnisliste ……….. 

Stocksport – Gold und Bronze bei bayrischen Meisterschaft U23 beim Ziel/Einzel

Am 15.12.19 fand in Waldkraiburg die bayrische Meisterschaft der Jugend/Junioren im Einzelbewerb statt.
Aus Hartpenninger Sicht hatten sich zu der Meisterschaft Raphaela Maier, Felix Stahl, Patrick Huber qualifiziert. Mit Stefan Zellermayer der als Titelverteidiger gesetzt war kämpften vier Sportler/innen aus Hartpenning um die Meistertitel.
Für Raphaela war das die erste hochdotierte Meisterschaft, sie kam nicht recht auf Touren und wurde neuntplatzierte. Felix Stahl musste krankheitsbedingt leider passen. In der U23 Klasse männlich legte Patrick Huber eine persönliche Bestleistung mit 297 Punkten auf das Eis . Diese wurden nur von zwei Topspielern überboten. Christian Thurner aus Oberbergkirchen erreichte mit 305 Punkten Platz zwei.
Wiedereinmal, auch mit noch wenig Trainingmöglichkeiten auf Grund seiner kürzlich Bänderverletzung im Sprunggelenk, stellte Stefan Zellermayer mit 325 Punkten die Bestleisung auf und wurde bayrischer Meister in der Klasse U23.
Gratulation den beiden Medalliengewinnern.
Hier zur Siegerliste ……..

Stocksport – Trepperlplatz beim Bayernpokal Herren für den TSV Hartpenning

Am 14.12.19 fand in Deggendorf der Bayernpokal für Damen und Herrenmannschaften im Stocksport statt.
Bei diesem Bewerb können alle Vereinsmannschaften Bayerns, ähnlich wie im Fußball, antreten und sich messen. Über diverse Qualifikationen vom Kreis- über die Bezirke der Stocksportorganisationen können sich die Moarschaften für den Finalen Bewerb, den Bayernpokal qualifizieren.
Unser Herrenteam aus Hartpenning schaffte dies in der aktuellen Wintersaison und hatte somit nach der Bundesliga Vorrunde vor kurzem, das nächste Top Event zu spielen.
Der rekonvaleszente Stefan Zellermayer rückte nach seiner ausgeheilten Bänderverletzung im Sprunggelenk zurück ins Team. Gespannt sein konnte man, wie er nach nur sehr wenig Training in dieser Woche, sich im Bewerb behaupten kann. Auf Grund der Personalie Zellermayer wurde auch die Aufstellung im Hartpenninger Team geändert. Auf der „Mass“-Position spielte Markus Mainka, die beiden offensiv Positionen übernahem wie schon in der Bundesliga- Vorrunde Andi Lambert und Gustl Maurer. Zellermayer spielte wie in den letzten Jahren auf der flexiblen Position vier.
Zu Beginn des Bewerbs stand der EC Feldkirchen als Gegner am Eis. Beide Mannschaften begannen sehr nervös und leisteten sich ungewöhnlich viele Fehlversuche, wobei die Hartpenninger das bessere Ende für sich hatten und die Partie gewannen. Mit diesen zwei Punkten auf der Habenseite und einem positiven Gefühl spulten sie in den nächsten Partien wieder ihre gewohnte Leistung ab und gewannen die nächsten Spiele deutlich. Im Spiel fünf stand dann der vermeintlich schwerste Gegner, der EC Sassbach (mehrfacher deutscher Meister) am Eis. In einem spannenden Spiel zogen unsere Herren den Kürzeren und mussten die erste Niederlage einstecken. Unbeeindruckt davon riefen sie in den nächsten Spielen wieder ihre gewohnt gute Leistung ab und gewannen die restlichen Partien. Somit schlossen sie die Vorrunde auf Platz zwei hinter Sassbach ab und standen im Halbfinale.
Halbfinalgegner war kein geringerer als Moizerlitz Regen, die vor kurzem im Europa Cup mit einem sehr guten dritten Platz glänzten.
Es entwickelte sich ein gutes Spiel, bei dem die Hartpenninger im ersten von sechs Durchgängen mit einem Fehlversuch schwächelten. Aber eine gute Moral und Ruhe in der Mannschaft brachte sie wieder ins Rennen. Erst mit dem allerletzten Versuch aus Hartpenninger Sicht konnte Regen niedergerungen werden.
Ins Finale eingezogen, wartete der EC Sassbach als Finalgegner. In einem ausgeglichenen, guten Finale unterlagen die Hartpenninger dann Sassbach und wurden somit Vizemeister.
Hier zum Liveticker bzw. Ergebnis ……….

Stocksport – Drei Teams im Einsatz am 07.12.19

– Drei Mannschaften waren am Samstag den 07.12.19 für den TSV Hartpenning im Einsatz.
Unsere U23 mit Raphaela Meier, Robert Hermann, Patrick Huber und Felix Stahl qualifizierte sich zur bayrischen Meisterschaft. Schon im Vorfeld war klar, dass dem neuformiertem Team nichts geschenkt wird. Nur mit einem Sahnetag wären Stockelplätze zum erreichen gewesen. Mit einer soliden Leistung wurden sie zehnter. (Siegerliste ..)

Als zweites Team waren Hans Loferer, Hartl Gambs, Florian Spiegler und Done Mainka am Haushamer Pokalturnier für den TSV am Start. Sie erreichten einen sehr guten zweiten Gruppenplatz.

Unser Mixedteam mit Sandra Schneider, Andrea Lambert, Andi Lambert und Gustl Maurer vertraten den TSV beim Bezirkspokal in Peissenberg. Das Quartett erwischte den angespochenen Sahnetag, Fast Fehlerfrei über den gesamten Bewerb, liesen sie ihren Gegner nicht den Hauch einer Chance. Mit 22:0 Punkten und einer Stockquote von 4,5 wurden sie souverän Bezirksmeister im Mixed. (Siegerliste hier..)

Stocksport – Hartpenninger Herren siegreich

Am 16.11.19 veranstaltete der EC Fischbachau in der Eishalle Miesbach Stocksportbewerbe für Damen und Herren.

Beim Damenbewerb wurde das Team aus Hartpenning sechster mit 7:9 Punkten.

Die Herrenmannschaft mit Hans Loferer, Hartl Gambs, Florian Spiegler und Hans Schmid erspielten sich mit einer geschlossenen sehr guten Mannschaftsleistung ohne Punktverlust und somit mehr als souverän sich den Tagessieg, Als Titelverteidiger angetreten nahmen sie den Wanderpreis auch in dieser Saison vom Vortsand des EC Fischbachau Alois Dialler in Empfang.
Gratulation – hier zur Ergebnisliste