Stocksport – Hartpenning Sieger der Champions – League

Am Freitag den 07.08.15 fand in Gaißach die Champions – League aller Sommer-trainingsrunden 2015 im Kreis 302 statt.Campions-LEAGUE15-web Perfekt organisiert vom Kreisobmann Rudi Bernhard und einem Gastgeber aus Gaißach spielten 16 Teams um den „Henkel Pott“ des Stocksport. In der Gruppenphase hatten die Hartpenninger um Teamchef Sepp Stoib noch Schwierigkeiten, die meisten Spiele wurden nur knapp gewonnen. Zwei Partien verloren sie haushoch. Das reichte aber trotz dem dass sie ins Halbfinale einziehen konnten.
Im Halbfinale hatten die Hartpenninger dann unsere Nachbarn aus Warngau als Gegner, mit einer sehr starken Leistung ließen sie den Warngauern keine Chance und zogen ins Finale ein. Auch im Finale zeigten die Hartpenninger großen Kampfgeist und konnten den Finalgegner aus Neubeuern mit 16:10 besiegen. Zur Siegerliste …..
Somit ist der „Henkelpott“ für ein Jahr in Hartpenning.
Glückwunsch an unser Team mit Sepp Stoib, Christian Kornbichler, Christian Strasser, Gerd Schaare.

Stocksport Bewerbe voller Erfolg

Am Samstag den 25.07.15 haben die Stocksportler Hartpenning gemeinsam mit dem Sponsor Hans Vogl vom Hotel Altwirt in Hartpenning zwei Stocksport Bewerbe ausgerichtet. Begonnen hat um 9:00 Uhr eine Gruppe mit 8 „freien“ Teams bei denen Damen und Herren gemeinsam in einer Mannschaft spielen dürfen. Nach spannenden Kampf setzte sich das Team aus Hallbergmoos mit den Spieler/innen Rita Bösl, Franziska Dücker, Stefan und Andreas Rötzer durch und konnten den Siegerpokal mit nach Hause nehmen.
Bei den Herrenmannschaften die um 14:00 Uhr den Bewerb starteten war es ein Kopf an Kopf Rennen zwischen den Gastgebern aus Hartpenning, dem SC Oberroth und unseren Nachbarn aus Marienstein. Am Ende hatte hier der SC Oberroth mit Christian Dücker, Alfons Hauke, Stefan und Armin Huber die Nase vorne.
Wir bedanken uns beim Sponsor Hans Vogl für die super Unterstützung.
stock-2015-altwirt frei-web

 

 

 

Siegerliste des offen Turnier – weiterlesen…

 

 

 

 

stock-2015-altwirt herren-web

 

 

Siegerliste des Herrenturnier – hier….

 

Sieg und Platz drei bei Turnieren in Ebhausen

Am 04.07.15 machten sich eine Herrenmannschaft aus Hartpenning und ein Mixed Team unterstützt mit zwei Damen vom EC Fischbachau auf den Weg nach Baden-Würtemberg. Bei glühender Hitze von bis zu 38°C hatten alle Sportler wahrlich einen Kampf nicht nur mit den Gegnern sondern auch mit der Hitze.

Das Herrenteam aus Hartpenning wurde am Vormittag dritter mit Sepp Stoib, Hans Schmid, Markus Mainka und Andy Lambert.
Das Mixed-Turnier Nachmittags konnten die beiden Mädels aus Fischbachau mit Gustl Maurer, Andy und Michael Lambert souverän ohne Punktverlust gewinnen.

Stocksport Kreispokal Sommer 2015

Am Samstag den 18.04.15 fand in der Eishalle Miesbach der Kreispokal Damen und Herren statt. Die Damen wurden hinter dem EC Fischbachau zweiter und sicherten sich ein Startrecht beim Bezirkspokal.stock-2015-kp damen

 

 

stock-2015-KP alle web
Bei den Herren schafften alle drei gestarteten Mannschaften den Sprung auf das Siegerpodest. Überraschend allerdings die Reihenfolge mit Hartpenning zwei vor drei und eins.

Europameister Titel Nummer 6+7 für Stefan Zellermayer

Eisstocksport:
Der überragende Ausnahmesportler im Eisstocksport, Stefan Zellermayer (TSV Hartpenning) sammelt mit seinen noch jungen 16 Jahren schon den siebten Europameister Titel.

Vom 18. bis 21. Februar 2015 fanden in Amstetten (Österreich) die offenen Jugend- und Junioren Europameisterschaften der Stocksportler statt. In Vier verschiedenen Wettbewerbsarten dem Zieleinzel-, Zielmannschaft-, Mannschafts-, und Weitenbewerb kämpften die besten Jugendlichen um Titel und Medaillen. In verschiedenen nationalen Qualifikationen und Meisterschaften über die ganze Wintersaison 2014-15 hatte Stefan Zellermayer seine Klasse bewiesen und wurde von den Nationaltrainern zu recht wie sich herausstellte zur Europameisterschaft eingeladen. Zellermayer startet heuer zum ersten mal in einer neuen Altersklasse, der U19 und durfte im Einzel-, dem Mannschaftsziel und dem Mannschaftsspiel sein Können beweisen.
Die Meisterschaften begannen für Ihn mit der Vorrunde bzw. Qualifikation im Einzelbewerb. Hier konnte er mit 313 Punkten in seiner gewohnt ruhigen Art zu spielen schon ein Ausrufezeichen setzten. Er setzte sich damit vor den favorisierten Topspieler Patrick Solböck aus Österreich und seinen Mannschaftskollegen Stefan Thurner.
EM-Einzel-ZellermayerSchon am zweiten Wettkampftag stand die erste Entscheidung an, das Finale des Einzelbewerb. In einem packenden Finale der besten acht Sportler setzte Zellermayer einen Traum „Schuss“ nach dem anderen und erreichte eine noch nicht da gewesene Bestmarke von 361 Punkten, mit dieser überragenden Leistung gewann er diesen Europameistertitel.
Um so mehr ist diese Leistung zu bewerten weil er seit seinem letzten Europameistertitel in der Klasse U16 letztes Jahr seine Spieltechnik auf das sogenannte „wabbeln“ umstellte. Erst diese Umstellung ermöglichte es ihm, diese großartigen Ziffern in diesem Jahr zu erreichen.
Am dritten Wettkampftag stand der Mannschaftszielbewerb auf dem Programm. In einem Team mit Verena Gotzler (Außernzell), Michael Lindner (Peiting) und Stefan Thurner (Oberbergkirchen) spielte Zellermayer ebenso fulminant auf wie in seinem Einzelbewerb. stock-2015-em-mannschaft-zielMit einem Rückstand von 30 Punkten auf das Österreichische Team nach seinen ersten beiden vorangegangenen
Mannschaftskollegen für das Deutsche Team ging Zellermayer auf das Eis. Mit überragenden 106 Punkten von Maximal 120 erreichbaren Punkten in seinem Aufgabenbereich (Massen in Zielringe hinten) brachte er das Deutsche Team mit sechs Punkten in Führung gegen den stärksten Widersacher, das österreichische Team. Diese Führung gab der routinierte Stefan Thurner dann auch nicht mehr aus der Hand und führte das Team Deutschland auch im Mannschaftsziel zum Europameister vor den Gastgebern aus Österreich.
Im Mannschaftsspiel lang das Deutsche Team nach der Vorrunde punktgleich mit den Gastgebern aus Österreich mit nur zwei Verlustpunkten auf dem ersten Platz. Im alles entscheidenden Spiel gegen das rot weiß rote Team in der Rückrunde zog das DESV Team den kürzeren und wurde so zweiter.
Somit erhöhte Zellermayer seine Medaillensammlung in diesem Jahr auf zwei mal Gold und ein mal Silber.

Gratulation zu dieser grandiosen Leistung
Bildquelle: Deutscher Eisstockverband

Stocksport – Vereinsmeister ermittelt

Die Wintersaison 2014/15 der Stocksportler neigt sich dem Ende zu. An den letzten Trainingsabenden wurden die Einzelmeister ermittelt und am vergangenen Samstag bei strahlenden Sonnenschein im Eisstadion Holzkirchen dann die Mannschaftsmeister.
49 Teilnehmer in den Spielklassen Schüler, Jugend, Damen, Herren und Senioren Ü50 „kämpften“ beim Einzelbewerb um die Punkte und vor allem die Einzelmeistertitel. In allen Klassen wurden sehr gute Ergebnisse erzielt.
stock-einzel 2014-15

Die Vereinsmeister im Bild von links:
Andreas Lambert (Herren 165 Punkte)
Stefan Zellermayer (Jugend 128 Punkte)
Gustl Maurer (Sieger gesamt und Senioren Ü50, 167 Punkte)
Getraud Zellermayer (Damen 158 Punkte)
Peter Mösl (Schüler U14, 124 Punkte)
pdf-icon Ergebnisliste …..

Beim Teambewerb waren 18 Mannschaften am Start. Aufgeteilt in zwei Gruppen starteten sie am Samstag den 14.02.15 den Titelkampf. Bei Traumwetter mit Sonnenschein und Temperaturen um die 0°C hatten alle Teilnehmer viel Spass.
In der Gruppe A setzte sich das favorisierte Team „De Auswertigen“ in den Gruppenspielen mit nur einem Verlustpunkt durch und erreichte das Endspiel. In der Gruppe B gelang den jungen Spieler vom Team Bum Chickawawa die kleine Sensation sich in dieser Gruppe als Sieger durchzusetzten.
Das Endspiel der beiden Gruppensieger konnten dann de‘ Auswertigen mit 22:8 Punkten klar für sich entscheiden und holten sich nach ihrem Titel im Sommer 2014 auch den Vereinsmeister Titel im Winter.
pdf-icon Ergebnisliste ….

Stocksport – IV Herrenmannschaft gewinnt Kreisliga und steigt auf

IV Mannschaft AufstiegAm 07.02.15 fand in der Eishalle Miesbach die Kreis-, und Kreisoberliga statt. Der TSV Hartpenning war in der Kreisliga mit seiner IV Herrenmannschaft am Start. Von Anbeginn des Bewerb ließen die Hartpenninger Michael Mösl, Georg Bichler, Hartl Gambs und Gustl Maurer keinen Zweifel aufkommen wer in dieser Spielklasse an diesem Tag den Ton angeben wird. Nach 8 Siegen in Folge haben sie erst in der vorletzten Partie eine Niederlage einstecken müssen. Nach einem Sieg im letzten Spiel konnten sie sich Sieg in der Klasse und Aufstieg sichern.
Die Siegerliste ……

Stefan Zellermayer ist nominiert zur Wahl des Sportler des Jahres 2014

Zerllermayer DM 2015Nach den überragenden Erfolgen in den letzten Jahren hat sich der noch junge Sportler Stefan Zellermayer in den Fokus der Medien gespielt. Seine Erfolge reichen von diversen bayerischen- und deutschen Meistertiteln im Eisstocksport bis zu zwei Europameistertitel in 2013 und im Jahr 2014 sogar die maximale Ausbeute von drei Europameistertitel im Einzel,- Mannschaftsziel und dem Mannschaftsbewerb.
So verwundert es nicht, dass die Redaktion des Miesbacher Merkur den Ausnahmekönner mit dem Eisstock bei der Wahl zum Sportler des Jahres nominierten.
Gratulation an Stefan, wir hoffen auf viel Stimmen für den sympatischen Jungen.
Hier zur Online Abstimmung
Bildquelle: DESV

Stefan Zellermayer wird deutscher Vizemeister

Am 17.01.15 fand in Waldkirchen die deutsche Meisterschaft im Einzelbewerb der Zerllermayer DM 2015verschiedenen Altersklassen U16, U19 und U23 statt. Stefan Zellermayer hat sich über die verschiedenen Qualifikationen des Kreis,- Bezirk,- und bayerischen Meisterschaft für die deutsche Meisterschaft qualifiziert.
Die deutsche Meisterschaft wird wird mit einer Vorrunde und einem Finale der besten 8 Spielern durchgeführt. Stefan hat sin in der Vorrunde mit 303 Punkten eine sehr gute Basis gelegt und war Zweitplatzierter. Im Finale konnte er dann wiederum ein Top Ergebnis von 300 Punkten abrufen und wurde deutscher Vizemeister.
Die Siegerliste ….
Wir gratulieren recht herzlich dazu, und wünschen ihm viel Glück für weiter Aufgaben.
Bildquelle: DESV

Meisterschaft Herren Wintersaison

Stock-WebAm Wochenende fanden die Rückrundenmeisterschaften der Bundesligen und Bayernligen statt. Die erste Herrenmannschaft des TSV war in der zweiten Bundesliga am Start. Nach einer durchwachsenen Vorrunde, die sie auf Platz 14 abschlossen hatten, begann für sie die Rückrunde mit drei Niederlagen. Nach Umstellungen in der Mannschaft konnte sich das Team stabilisieren und schloss die Gruppenphase auf Platz  14 ab. Am Finaltag, Sonntag den 11.01.15 konnten sie eine gute Leistung abrufen und schoben sich mit 5 Siegen und nur zwei Niederlagen auf Platz 9 nach vorne. Als Aufsteiger in der Bundesliga konnten sie abschließend absolut zufrieden sein mit der Platzierung, wenn gleich am Ende sogar ein Aufstieg in die erste Bundesliga sogar noch möglich gewesen wäre.

Die zweite Mannschaft des TSV hatte eine schwerere Aufgabe nach der Vorrunde. Nach dem das Team in der Vorrunde im November 2014 nicht in Tritt kam und auf dem 27 Platz von 28 Teams abschloss hieß die Devise „volle Attacke“
Am ersten Tag der Rückrunde kämpften sie sich schon auf Platz 24 und schafften somit eine deutlich bessere Ausgangsposition für den Finaltag am Sonntag. Diesen Finaltag konnten sie dann mit 4 Siegen und nur einer Niederlage sehr positiv gestalten und schafften somit dem Abstieg zu entkommen. Abschließend schlossen sie die Bayerliga auf Platz 20 ab.

Gratulation den beiden Mannschaften zu den guten Leistungen in der Rückrunde.

Bundesliga Damen Meisterschaft 2015

Stocksport
Stocksport

Am ersten Wochenende des Jahres 2015 fand in Peiting die Rückrunde der ersten Bundesliga Damen statt. In zwei Wettkampftagen eiferten 24 Teams um Punkte und Platzierungen. Die besten 5 Teams bekommen Startrecht bei den Deutschen Meisterschaften im Februar 2015 und die letzten 5 Team steigen in die zweite Bundesliga ab.
Auf Platz 19 mit 8:16 Punkten nach der Vorrunde wurde dem Hartpenninger Team schon klar dass sie einen guten Lauf und etwas Glück brauchen um die Spielklasse zu halten.
Am ersten Rückrundentag konnten die Damen dann nur 3 Partien für sich entscheiden, somit starteten sie am Final-Tag von den Abstiegsplätzen. Mit zwei Siegen und drei verlorenen Partien konnte die Bilanz am Finaltag auch nicht positiv gestaltet werden, so dass unser Team in die zweite Bundesliga absteigen musste.

Stocksport – Stefan Zellermayer wurde bayerischer Meister

Stefan Zellermayer
Stefan Zellermayer

Bei den bayerischen Meisterschaften am 21.12.14 im Ziel-Einzelbewerb die in Peiting statt fand wurde Stefan Zellermayer Sieger in der U19 Altersklasse. Nach dem er heuer zum ersten mal in dieser Altersklasse spielte ging er ohne großen Druck in den Bewerb. Entsprechend groß war die Freude über den bayerischen Meistertitel, aber auch über die erbrachte Leistung mit 292 Punkten. Hier zur Ergebnisliste …
Außer Zellermayer waren noch Peter Mösl (Platz 10 – Klasse U14), Markus Mainka (Platz 15 in der U19) am Start.
Gratulation zu diesem Erfolgen.

U16 Stocksport-Team wird dritter der bayerischen Meisterschaft

Mit einer tollen Leistung präsentierte sich das U16 Team aus Hartpenning bei der

stock-2014-15-bayerische Meister U16bayerischen Meisterschaft in Peiting am 20.12.14. In der Gruppenphase hatten sie nur vier Verlustpunkte und sicherten sich den ersten Platz und somit den Einzug ins Halbfinale. Das Halbfinale wurde äußerst unglücklich gegen den späteren bayerischen Meister der Spielgemeinschaft Gumpersdorf/Prienbach verloren. Im kleinen Finale zeigten die jungen Hartpenninger unbändigen Siegeswillen und holten sich die Bronzemedaille. pdf-icon Hier die Siegerliste …
W
ir gratulieren recht herzlich Maria Zellermayer, Andreas und Florian Muth, sowie Michael und Peter Mösl  und wünschen für die Deutsche Meisterschaft am 18. Januar 2015 viel Glück.

Eisstocksport – Vorrunden der Wintersaison 2014/15

Stock-WebMitte November fanden die Vorrunden der drei Herren-, sowie der Damenmannschaft statt.
Zufrieden kann die dritte Herrenmannschaft sein, sie schafften den Sprung in die Aufstiegsgruppe zur Rückrunde und haben somit den Klassenerhalt  sicher.
Mit einer durchwachsenen Leistung landete die erste Herrenmannschaft in der zweiten Bundesliga auf Platz 13 . Die Damen haben auf Platz 19 knapp über den Abstiegsplätzen die Vorrunde abgeschlossen.
Nicht zufrieden können die Spieler der zweiten Herrenmannschaft sein, sie kamen über einen 27. Platz von 28 Mannschaften nicht hinaus.
Somit kann die Devise für die Rückrunde nur lauten: Attacke, mit Vollgas voran !!!