Hartpenning nominiert bei Wahl zum Sportler/Mannschaft des Jahres 2018

Wahl zum Sportler bzw. Mannschaft des Jahres 2018 des Miesbacher Merkur
Wie seit Jahren sucht unsere regionale Zeitung, der Miesbacher Merkur, zu Beginn des neuen Jahres die Sportler des Vorjahrs.
Die sehr guten Leistungen des Herren Teams aus Hartpenning im Stocksport machten die Sportredaktion aufmerksam.
Erfolge in der ersten Bundesliga mit dem dritten Platz, anschließend dem deutschen Vizemeister Titel und somit der Qualifikation zur Championsleague in 2019 (dem höchsten/größten Vereinswettbewerb Weltweit) zeigen, dass auch Randsportarten im Oberland für Fourore sorgen können.
Wir freuen uns sehr über diese Wertschätzung und bitten alle Vereinsmitglieder, Freunde und Stocksportler/innen uns mit Ihrer Stimme zu unterstützen. Anbei der Link zur Onlineabstimmung: Link zum Miesbacher Merkur

Stocksport – Pokalbewerbe Damen und Herren

Am 20.10.18 fanden der Kreispokal Herren in Miesbach und der Deutsche Pokal Damen in Regen statt.

Beim Kreispokal der Herren gilt es sich für die weiteren Pokalbewerbe (Bezirks,-Bayern, und Deutschen Pokal) zu qualifizieren. Zwei der gestarteten Mannschaften des Kreispokals dürfen am 1. Dezember auf Bezirksebene ihr Können zeigen.
Im ersten Spiel des Turniers trafen beide Hartpenniger Mannschaften aufeinander, wobei sich die favorisierte erste Mannschaft durchsetzte und somit die ersten Punkte einheimste. Wie fast erwartet konnte unser Bundesliga Team mit Peter Erlacher, Stefan Zellermayer, Markus Mainka und Gustl Maurer den Bewerb gewinnen. Sie steckten nur eine Niederlage gegen die zu diesem Zeitpunkt sehr gut aufspielende Mannschaft aus Fischbachau ein. Das zweite Hartpenninger Team erlebte ein Auf und Ab im Verlaufe des Turniers und wurde sechster mit ausgeglichenen 9:9 Punkten.
Hier zur Siegerliste des Kreispokal Herren …..

Die Damen hatten auf Grund der guten Qualifikationen im letzten Winter Startrecht beim Deutschen Pokal, was der höchste Pokalbewerb ist. Hier messen sich die besten Teams aus ganz Deutschland. Dieser Bewerb wurde heuer in Regen ausgespielt. Urlaubsbedingt und mit schulischen Zeitproblemen sind drei Damen ausgefallen, so dass eine neuformierte Truppe den Weg nach Regen antrat. Gespannt konnte man sein, wie sie sich so früh in der neuen Eissaison schlagen würden. Das Team waren Sandra Schneider, Romy Weikel, Monika Mösl und Getrud Bär.
Sie machten ihre Sache sehr gut und landeten auf Platz sechs in der Endabrechnung.
Hier zur Ergebnisliste …………….