Winter 2016/17

alle Einladungen/Ergebnisse/Spieler pdf-icon Winter-Saison 2016/17 hier ……


Europameisterschaft Damen/Herren in Pisek (CZE)

Vom 08. bis 11. März 2017 fand in Pisek die Europameisterschaft Damen und Herren statt. Eine starke Verjüngung des Nationalkaders war beim DESV notwendig, da einige arrivierte Sportler ihre Nationalmannschafts-Karriere beendeten. Gerade im Herren-Zielbereich war die Not am größten für Bundestrainer Bernhard Stelzig. Ungern, aber mit Absprache der Vereine ging er auf die beiden Jugendspieler Stefan Thurner (SV Oberbergkirchen) und Stefan Zellermayer (TSV Hartpenning) zu und klärte mit ihnen ab, ob eine Doppelbelastung zunächst im Jugendbereich (EM Ende Februar in der Schweiz) und dann im Herrenbereich gut eine Woche später, eine nicht zu große Belastung ist. Beide Burschen trauten sich das zu, konnten sich in der Arbeit bzw. Schule diese zwei Wochen freischaufeln und waren bereit sich in der nationalen Qualifikation auch den Herren zu stellen. In der nationalen Qualifikation setzten sich beide gegen die deutschen Konkurrenten durch und bildeten mit einem alten Hasen, Peter Kapfhammer, somit das Ziel-Team des DESV.
In der EM-Vorrunde zeigten beide jungen Burschen ihre Klasse, Stefan Zellermayer erspielte sich überraschend mit 345 Punkten Platz zwei und Stefan Thurner mit 329 Punkten den vierten Platz.
Flankiert von unseren alpenländischen Nachbarn starteten sie am Samstag das Finale der besten 12 Zielspieler Europas. In einem von Spannung fast nicht zu überbietenden Kampf musste sich Stefan Zellermayer Franz Roth und Matthias Taxacher, beide aus Österreich, geschlagen geben. Punktgleich hinter den beiden Siegern schloss er mit dem im Finale sehr stark aufspielenden Thomas Fuchs ebenfalls aus Österreich punktgleich den Bewerb ab. Das Reglement der IFI setzte Stefan Zellermayer auf Platz drei.
Gratulation Stefan zu seiner ersten Medaille im Herrenbereich.
Hier zur Siegerliste ….
Bildquellen:DESV


Die zweite Medaille erspielte sich Stefan Zellermayer dann im Mannschaftsziel. Gemeinsam mit Stefan Thurner, Peter Kapfkammer und Stefan Eder kämpften sie auch hier wieder gegen Österreich um Gold.
Mit 311 Punkten etwas hinter ihren eigenen Erwartungen und zwei mal Pech in ihren Versuchen holten sie die Silber Medaille.
Die Siegerliste ….

Auch hier Glückwunsch an das Team.


STEFAN ZELLERMAYER HOLT GOLD BEI EUROPAMEISTERSCHAFT

Jugend-Europameisterschaften in Wichtrach (SUI) 
Stefan Zellermayer hat seinen Titel als Europameister im Ziel-Einzelbewerb erfolgreich verteidigt.
Nach der Vorrunde gestern, 16.02.17 bei der Zellermayer mit dem ersten Platz schon die Basis zu diesem Erfolg legte, lies er heute im Finale nichts anbrennen und verwies seine Konkurrenten auf die Plätze. Mit Ergebnissen von 171,170, 151 +176 Punkten spielte er sehr gleichmäßig was der Schlüssel zum Erfolg war.
Stefan Zellermayer am Bild mit seinem Freund und Teamkollegen Tobias Thurner

Bildquelle: DESV

Hier zur Siegerliste ….

 

Der TSV Hartpenning gratuliert Stefan herzlich zu super diesem Erfolg.


DEUTSCHE MEISTERSCHAFT SENIORINNEN


13 Teams aus Deutschland eiferten um die Medaillen.
Die Auswahl mit Monika Mösl, Romy Weikel, Barbara Glumbik, Gertud Bär vom TSV Hartpenning und Gabi Moser aus Seeham qualifizierten sich von der bayrischen Meisterschaft zu diesem Nationalen Bewerb.
Ziel unserer Damen war Spass zu haben und sich möglichst gut zu „verkaufen“. Das gelang ihnen ganz gut, mit 16:8 Punkten landeten sie auf Platz fünf, nur ein Sieg mehr hätte einen Stockerlplatz bedeutet, denn Platz eins bis vier waren Punktgleich mit nur einem Sieg mehr als unser Team.
Die Siegerliste, Quelle DESV
Wir gratulieren zu diesem tollen Erfolg.


LETZTES POKALTURNIER DER WINTERSAISON TRADITIONAL VON WARNGAU

Traditionell am ersten März-Wochenende veranstaltete der SV Warngau seine Pokalturniere.
In drei Gruppen (Herren/Senioren/Mixed) kämpften die Stocksportler/innen um die Siegerplätze.
Der TSV Hartpenning war in allen Gruppen vertreten.
Bei den Senioren mit Hans Loferer, Gerd Schaare, Hartl Gambs und Peter Eiler. Mit nur einer Niederlage im gesamten Bewerb gewannen sie das Turnier, Gratulation dazu.
Bei den Herren mussten wir mit Anton Mainka krankheitsbedingt auf einen Gastspieler zugreifen, der uns aushalf. Das Team mit Matthias Kestler, Hans Schmid und Gustl Maurer gab vier Partien ab und wurde vierter.
Im Mixed traten zwei Auswahlmannschaften mit Andrea Maurer, Regina Gilg, Thomas Rapp und Andi Lambrecht und Christa Erlacher, Peter Erlacher, Ilse Spiegler und Florian Spiegler an, sowie ein reines Hartpenninger Team mit Gertrud Bär, Romy Weikel, Robert Hermann und Peter Mösl. Unsrer Team startete sehr holprig, es gingen die ersten vier Partien verloren, nach der Pause gewannen sie allerdings noch drei Spiele und landeten auf Platz sieben. das gemischte Team mit den beiden Nationalspielern Rapp und Gilg, sowie Andi Lambert und Andrea Maurer konnte die Erwartungen erfüllen und siegte souverän ohne Spielverlust das Turnier.


EINZELMEISTER WINTERSAISON 2016/17

An zwei Trainingsabenden fanden die Einzelmeisterschaften der Wintersaison 2016/17 statt.
Mit Stefan Zellermayer wurde der sein Jahren immer besser werdende Zielspieler und mehrfacher Europameister auch zum ersten Mal Vereinsmeister.

 

Einzelmeister Herren und Vereinsmeister

Einzelmeister Jugend

Einzelmeister Damen

Einzelmeister Senioren Ü50


DORFMEISTERSCHAFT WINTER 2016/17

Am 25.02.17 fand bei besten Wetter in Eisstadion Holzkirchen die Dorfmeisterschaft im Mannschaftsspiel statt. 15 Teams eiferten an diesem Faschingssamstag mit viel Spass und dem einen oder anderen Spass-Getränk um den Titel des Vereinsmeister. Gespielt wurde in einer Gruppe jeder gegen jeden und jeweils 4 Kehren.
Wir bedanken uns bei der Gemeinde Holzkirchen und dem Eismeister für die super Eisbedingungen.
Vereinsmeister wurde letzt endlich einer unserer Hauptsponsoren des TSV Hartpenning, das Team Vogl vom gleichnamigen Hotel Vogl in Hartpenning.
Hier zur Siegerliste …..


MIXED TEAM AUS HARTPENNING WIRD DEUTSCHER VIZEMEISTER

Am 25.02.17 fand in Waldkraiburg die Deutsche Meisterschaft Mixed statt.
Für den TSV Hartpenning hat sich das Team mit Sandra Schneider, Andrea Maurer, Markus Mainka und Stefan Zellermayer in mehreren Qualifikationen vom Kreis, über Bezirk und der bayrischer Ebene zur Deutschen Meisterschaft qualifizieren können.
In zwei Gruppen a 11 Mannschaften wurde der Bewerb gestartet. Unser Team gewann das erste Match furios mit 21:5 gegen einen Mitfavoriten und Gastgeber aus Engelsberg.  Im zweiten Spiel pausierten die Hartpenninger, nach diesem Aussetzer wurde das Team aus Böblingen förmlich mit 30:0 vom Eis gefegt. Der nächste Gegner aus Dingolfing spielte bis dahin sehr unkonstant, gegen unser Team aber machten sie ein sehr gutes Match ohne Fehlversuche und gewannen mit 14:10 gegen Hartpenning. Diese Niederlage warf unsere Mannschaft auf Platz fünf in der Zwischentabelle zurück. Schon die nächste Partie sollte sich Wegweisend für den weiteren Verlauf des Bewerbs zeigen, denn mit dem TSV Peiting kam eine Top-Mannschaft als Gegner. Mit einen 13:11 Sieg für Hartpenning startete unsere junge Mannschaft eine Siegesserie. Bis zum Schluss der Gruppenphase mussten sie keine Niederlage mehr einstecken und schoben sich Platz für Platz an die Tabellenspitze. Am Ende lag man punktgleich mit dem TSV Engelsberg jeweils mit nur einer Niederlage an der Tabellenspitze. Auf Grund der besseren Stocknote unseres Teams sogar auf Platz eins.
Die jeweils beiden Erstplatzierten der zwei Gruppen spielten dann im Page-Playoff-System den deutschen Meister aus. Im ersten Finalspiel unterlag unser Team knapp mit 13:15 dem EC Passau. Im zweiten Finalspiel trumpfte das Hartpenninger Team wieder auf und gewann klar mit 22:6 gegen Engelsberg und stand somit im großen Finale.
Hier kam es wieder zum Duell gegen den EC Passau, in einem von Spannung nicht zu übertreffenden Spiel entschied erst der allerletzte Versuch eines Hartpenninger das Spiel leider zu Gunsten für Passau.
Somit Deutscher Vizemeister die Mannschaft aus Hartpenning mit den Sportlern:
Sandra Schneider, Andrea Maurer, Markus Mainka, Stefan Zellermayer

Die Zwischenergebnisliste, und Endergebnis Liste

Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Erfolg


VIERTE HERRENMANNSCHAFT GEWINNT KREISOBERLIGA UND STEIGT AUF

Am Sa. 18.02.17 fand in der Miesbacher Eishalle die Kreisliga und Kreisoberliga statt. Unser vierte Mannschaft vom TSV Hartpenning war mit lauter Jugend- und Juniorenspielern geplant. Auf Grund einer Verletzung/Krankheit in der dritten Mannschaft wurde Michi Mösl „hochgezogen“. Mit Hans Loferer konnten wir einen alten Hasen zur Meisterschaft reaktivieren. Er hatte unsere „jungen wilden“ sehr gut im Griff. Von Anfang an spielte die Mannschaft im Vorderfeld mit, mit nur zwei Niederlagen im gesamten Bewerb gewannen sie diese Klasse und steigen somit in die Bezirksliga auf.

zur Siegerliste ………

Gratulation an Hans Loferer, Alex Lamprecht, Peter Mösl und Robert Hermann.

 


AUFSTIEG DER DRITTEN HERRENMANNSCHAFT

Am Samstag den 18.02.17 fand die Rückrunde der dritten Herrenmannschaft statt. Das neuformierte Team mit unserm Jugendspieler Michi Mösl erkämpfte sich in der Vorrunde vor zwei Wochen schon einen guten Ausgangsplatz als fünfter. In Peiting konnte die Rückrunde somit ohne großen Druck zum möglichen Abstieg begonnen werden. Leider begann der Bewerb denkbar ungünstig mit einer hohen Niederlage im ersten Spiel. Unsere Burschen ließen sich aber nicht verrückt machen und kamen mit drei Siegen in folge wieder in die Spur. Es blieb sehr spannend im Kampf um die vier Aufstiegsplätze, denn vor dem letzten Spiel noch auf Platz fünf gelegen mussten unser Team hoffen dass einer der beiden vor ihnen platzierte „patzt“ und sie somit vorbeiziehen können. Ohne Glück gewinnt man im Sport nicht, hier hatte unser Team das Glück des tüchtigen, gewann ihr eigenes Spiel und einer der unmittelbaren Mitstreiter um die Aufstiegsplätze patzte so dass Hans Schmid, Peter Eiler, Matthias Keslter und Michi Mösl als vierter des Bewerb den Aufstieg schaffte. Die Freude war entsprechend groß, wir gratulieren dem Team.


STOCKSPORT QUALIFIKATION ZU EUROPAMEISTERSCHAFT

Am Wochenende des 03. bis 05. Februar 2017 fand in Waldkraiburg die Qualifikation zur Europameisterschaft 2017 in der Schweiz satt.
Die tollen Leistungen unserer Jugendlichen bei den bayerischen und Deutschen Meisterschaften in dieser Wintersaison in den Altersklassen U19 (bayrischer Meister und deutscher Vizemeister)  + der U23  (zwei mal vierter in bayrischen und deutschen Meisterschaft) blieben den Kader-Trainern nicht verborgen.


Mit Michael Mösl, Markus Mainka und Stefan Zellermayer wurden drei „Burschen“ aus Hartpenning zu den Lehrgängen im Ziel Einzel und Mannschaftsspiel eingeladen.

 

Mit unterschiedlichen Erwartungen startetet unsere Burschen diesen Lehrgang. Für Michi Mösl war der Nationalkader eine neue spannende Erfahrung. Er zeigte eine gute Leistung im Mannschaftslehrgang, musste sich allerdings solchen „Kalibern“ wie dem zichfachen Europameister Stefan Zellermayer beugen und wurde nicht ins National-Team nominiert. Eine Duftmarke hat er aber allemal hinterlegt.
Markus Mainka hatte im Ziel-Einzel die Chance sich zum National Team zu spielen, auch er hatte starke Konkurrenz in der U23 Altersklasse und scheiterte sehr kapp, vier Spieler wurden nominiert, er wurde unglücklicher fünfter.
Stefan Zellermayer hingegen hatte hochgesteckte Ziele, beim Titelverteidiger (Europameister 2016) gab es nur ein Ziel, top Ergebnisse abrufen, denn er bekam heuer die einmalige Chance auch bei den Herren starten zu können, wenn er sich dafür qualifiziert. Mit spitzen Ergebnissen von 151 bis 184 Punkten hat er nicht nur in seiner Altersklasse der U19 die Nominierung klar gemacht sondern startet auch bei der Herren EM in Pisek.

Wir gratulieren allen drei zu den sehr guten Leistungen und wünschen Stefan Zellermayer viel Glück bei den bevorstehenden Europameisterschaften der Jugend und dann den Herren.


STOCKSPORT – DEUTSCHE MEISTERSCHAFT JUGEND

Am 20. + 21.01.17 fand in Krefeld die deutsche Meisterschaft im Stocksport statt. Für den TSV Hartpenning qualifizierten sich Markus Mainka in der Altersklasse U23 und Stefan Zellermayer in der U19 zu dieser Meisterschaft im Einzelbewerb.
Beim Mannschaftsspiel konnten sich mit der U19 und der U23 zwei Teams aus Hartpenning qualifizieren.
Das „Unternehmen Deutsche Meisterschaft“ begann schon am Freitag mittag mit der Abfahrt eines vom bayrischen Eisstockverband organisierten Buses. In Ismaning starteten 8 Spieler mit den beiden Betreuern die lange Anreise nach Krefeld. Mit mehreren Zwischenstopps konnte die Truppe nach 9 Stunden Fahrt um 21:00 Uhr im Hotel einchecken.
Am Samstag morgen begann Markus Mainka als erster aus dem Hartpenninger Team mit dem Einzelbewerb. Eine missglückte Vorrunde mit 248 Punkten verbaute die erhoffte Chance auf einen Spitzenplatz. Zwar reichte es zum Einzug ins Finale, bei dem er sich auch deutlich steigerte, aber mehr als ein guter sechster Platz im Klassement war mit diesem Vorrunden-Ergebnis nicht drin.
Besser erging es dem Seriensieger Stefan Zellermayer. Er konnte sich mit 328 Punkten schon in der Vorrunde am die Spitze des Klassement setzten. Nicht zufrieden mit der Punkteausbeute der Vorrunde legte er im Finale all sein Können auf das Eis und stellte mit 363 Punkten seine Extraklasse dar und wurde Deutscher Meister.
Am Sonntag waren dann alle Hartpenninger im Einsatz, für die U23 standen Maria Fagner, Matthias Kestler, Robert Hermann und Markus Mainka am Eis. Der Start in der Vorrunde war holprig und so wurde das erste Spiel verloren. Die folgenden Partien konnte das Team um Kapitän Mainka gewinnen. Diese gute Leistung brachte einen dritten Gruppenplatz und somit die Qualifikation zum Halbfinale. Hier trafen die Hartpenninger auf das Team aus Friedrichshall, leider spielten die Nerven unseren Jugendlichen einen Streich, nicht in Normalform spielend, gab man das Halbfinal- und auch das Finalspiel aus der Hand und wurden somit vierter im Endklassement. Die Ergebnisliste …….

In der U19 war von Beginn an das Zeichen auf Attacke, als bayrischer Meister war ein Stockerlplatz die klare Erwartung des Teams.
Von Beginn an setzte sich die Mannschaft auch an die Tabellenspitze. Als zweiter der Vorrunde spielte das Team im Halbfinale etwas wackelig, gewann aber das Spiel und zog somit ins Finale ein. Das Finale begann in den ersten drei Kehren zu Gunsten des TSV-Teams, so dass in Durchgang vier das Spiel schon entschieden werde hätte können. Leider verfehlten die beiden letzten Versuche der Hartpenninger ihr Ziel, so dass der Gegner aus Gerabach wieder ins Spiel zurück kam. Diesen Aufschwung nutzte der EC Gerabach aus und gewann denkbar knapp das Finale.
Hier zur Siegerliste ……..

Wir gratulieren allen Spieler/innen zu dem super Erfolg.

 


HARTPENNINGER DAMEN BEHAUPTEN SICH IN ERSTEN BUNDESLIGA

Bericht von Sandra Schneider, danke dafür:

Der 2. und 3. Wettbewerbstag in der 1. Bundesliga stand auf dem Programm. Unsere Damen reisten dafür am Wochenende vom 07./08. Januar nach Waldkirchen.
Am Samstag starteten sie denkbar ungünstig in die ersten zwei Partien. Diese mussten sie abgeben und gingen dann erst einmal in die Pause um sich zu sammeln.Auch das Spiel nach der Pause sollte noch nicht sein, dieses wurde aus der Hand gegeben. Im anschließenden Spiel gegen den AC Neustift sollte dann die Wende kommen.
Hier fuhren unsere Damen den ersten Sieg des Tages ein, das war der nötige Weckruf! Vier Spiele in Folge konnten sie für sich entscheiden. Erst gegen Füssen kassierten sie wieder eine klare Niederlage – den gegnerischen Damen gelang in diesem Spiel alles blind. Im letzten Spiel des Tages gegen Mehring konnten sich unsere Damen dann nicht mehr
durchsetzen und beendeten den 2. Wettbewerbstag mit dem 16. Platz.

In den 3. Wettbewerbstag am Sonntag starteten sie gegen Untertraubenbach mit einer umkämpften Niederlage. Im nächsten Spiel gegen Penzing kämpften sich unsere Damen zurück und errangen ein Unentschieden. Darauf folgte ein klarer Sieg gegen die Damenaus Neunburg vorm Wald. Gegen die Kühbacher Damen im letzten Spiel der Vorrunde mussten sie dann eine weitere Niederlage hinnehmen.
Dadurch, dass drei direkte Konkurrenten ihr letztes Spiel ebenfalls verloren, starteten unsere Damen vom 14. Platz auf Bahn 7 in die Bahnenspiele. Mit dieser Platzierung war der Verbleib in der 1. Bundesliga bereits fix.
Dennoch setzten unsere Damen noch einmal alles daran, noch ein paar Siege an diesem Tag mitzunehmen. Das erste Spiel gegen den EC Frauendorf gewannen sie deutlich und stiegen eine Bahn auf. Auch die nächste Begegnung gegen den TuS Engelsberg konnten sie für sich entscheiden – wieder eine Bahn nach oben. Im Spiel auf Bahn 5 gegen den VfB
Hallbergmoos fuhren die Damen dann den dritten Sieg in Folge ein. Somit ging es im letzten Bahnenspiel des Tages auf Bahn 4 um Platz 10 in der Gesamtwertung. Leider hatten in diesem Spiel dieses Mal die Damen aus Neunburg v. Wald die Nase vorne. So blieb unseren Damen der Abschluss der 1. Bundesliga mit dem 11. Platz.


MIXED MANNSCHAFT FEIERT ERFOLG BEI BAYERNPOKAL

Am 18.12.16 fand in der Eishalle Peiting der Bayernpokal Mixed satt. In zwei Ausscheidungen des Kreis- bzw. Bezirk hatten sich das Hartpenninger Team zur bayerischen Meisterschaft qualifiziert.
Für Hartpenning waren heute am Start Sandra Schneider, Andrea Maurer, Markus Mainka und Stefan Zellermayer. Das junge Team startet hervorragend in der Gruppenphase mit 8:0 Punkten. Erst im fünften Spiel mussten sie gegen den späteren bayerischen Meister aus Peiting eine sehr knappe Niederlage mit 9:11 Punkten hinnehmen. Das bedeutete einen sehr guten zweiten Platz in der Zwischenrunde. In der Finalrunde mussten die Hartpenninger nur einen Punkt (Unentschieden) abgeben und wurden somit fünfter im End-Klassement.
Dieser fünfte Platz bedeutet zeitgleich die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft am 25.02.17.
Gratulation zu der Top Leistung.


ZELLERMAYER WIRD BAYRISCHER MEISTER

Am 11.12.16 fand in Ruhpolding die bayrische Meisterschaft im Ziel-Einzelbewerb statt. Für den TSV Hartpenning hatten sich Maria Fagner und Markus Mainka in der U23 Altersklasse und Stefan Zellermayer in der U19 zu dem Bewerb qualifiziert.
Stefan Zellermayer wurde seiner Favoritenrolle gerecht und ist mit sehr guten 332 Punkten bayrischer Meister geworden.
Hier die Siegerliste der U19 pdf-icon….

Maria Fagner hatte sehr starke Konkurrenz in ihrer Altersklasse und wurde achte.
Markus Mainka erspielte sich 270 Punkte was zum fünften Platz rechte. Dieser fünfte Platz sichert ihm ebenso wie Stefan Zellermayer Startrecht bei der Deutschen Meisterschaft am 21.01.17 in Krefeld.
Hier die Siegerliste der U23 …..

Wir gratulieren zu den Erfolgen und wünschen den beiden viel Glück bei der Deutschen Meisterschaft.


BEZIRKSPOKAL SEHR ERFOLGREICH ABGESCHLOSSEN

Am 10.12.16 fand in der Eishalle Dorfen der Pokal-Bewerb des Bezirk III statt. Bei den Herren qualifizierten sich zwei Hartpenninger Teams aus der Kreismeisterschaft für den Bezirks-Bewerb, für die Damen war eine Mannschaft aus Hartpenning am Start.

Unsere Damen konnten mit nur einem Unentschieden, also Minuspunkt den Bewerb gewinnen vor dem EC Fischbachau. Für Hartpenning waren am Start Gertrud Bär, Gertraud Zellermayer, Sandra Schneider und Monika Mösl.
Wir Gratulieren herzlich zum Sieg und wünschen Viel Glück beim Bayernpokal.
Hier zur Siegerliste pdf-icon

Bei den Herren kam es im ersten Spiel zum direkten Duell der beiden Hartpenninger Teams. Mit einem klaren 34:0 Sieg für Hartpenning I wurden die Weichen gestellt für den weiteren Verlauf des Bewerb. Das Team Hartpenning I mit Stefan Quercher, Markus Mainka, Peter Erlacher und Gustl Maurer war bis zur letzten Partie auf Platz eins der Tabelle verlor allerdings das letzte Spiel und rutschte im Klassement auf Platz zwei ab. Unsere zweite Mannschaft mühte sich sehr, kam aber über einen neunten Gesamtplatz nicht hinaus.
Die Siegerliste der Herren pdf-icon
Somit hat sich auch ein Herren-Team zum Bayernpokal am 19.03.17 qualifiziert.


HARTPENNING U19 WIRD BAYRISCHER MEISTER

Am Wochenende 03. + 04.12.16 fand im Niederbayrischen Waldkirchen die bayrische Meisterschaft im Mannschaftsspiel Schüler U14, Jugend U16 + U19 sowie der U23 statt.
Bei einer Anreisezeit von 2 1/2 Stundendem und frühen Beginn um 8:00 Uhr, hieß es zeitig aufstehen für die Hartpenninger Teams.

Am Samstag waren für den TSV Markus Mainka, Stefan Zellermayer, Maria Fagner, Matthias Kester und Robert Hermann am Start. Der Start des Bewerb gestaltet sich bei den Junioren sehr schwer, denn das erste Spiel wurde verloren und im zweiten Spiel trennte man sich unentschieden. Im Lauf des Bewerb steigerte sich das Team, so dass zum Abschluss der Gruppenphase ein Platz drei zu Buche stand. Die beiden anschließenden Finalspiele wurden leider sehr knapp verloren und somit ein vierter Endplatz erreicht. Das bedeutet die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft am 21. +22.01.17 in Krefeld.

Am Sonntag bei der U19 spielten für den TSV dann Anna Mösl, Peter Mösl, Michael Mösl, Robert Hermann und Stefan Zellermayer. Von Beginn an spielte die Mannschaft sehr gut auf und konnte die ersten fünf Partien für sich entscheiden. Im sechsten Spiel kassierten sie dann eine Niederlage, fingen sich aber sofort wieder und schlossen die Gruppenphase als erster mit nur einer Niederlage ab. Bei den anschließenden Halbfinal- und Finalspielen fegten sie förmlich mit einer brillanten Leistung ihre Gegner vom Eis.
Hier zur Siegerliste ….
Als bayrischer Meister haben sie natürlich auch Startrecht bei der Deutschen Meisterschaft im Januar in Krefeld.
Wir gratulieren beiden Mannschaften zu den tollen Erfolgen.


U19 WIRD BEZIRKSMEISTER

Am 13.11.16 fand in Dorfen die Bezirksmeisterschaft der Jugend U19 statt.
Leider meldete außer dem TSV Hartpenning nur ein Team aus Hagenhill. In einer mehrfach-runde verloren die Hartpenninger kein Spiel und qualifizierten sich für die bayrischen Meisterschaft am 04.12.16 in Waldkirchen.

Wir wünschen viel Glück bei dieser Meisterschaft.

 


HARTPENNINGER U23 + U19 BEZIRKSMEISTER IM ZIEL

Am 05.11.16 fand in der Eishalle Dorfen die Bezirksmeisterschaft im Ziel-Einzelbewerb statt. 9 Hartpenninger/innen nahmen an dem Bewerb teil.
Mit Markus Mainka in der U23 und Stefan Zellermayer in der U19 Klasse stellte der TSV Hartpenning die Sieger in den Altersklassen.

 

 

 

 

Siegerliste U19 hier …
Siegerliste U23 hier …

Wir gratulieren den beiden herzlich dazu.