Winter 2014/15

Europameisterschaft 2015 in Amstetten (Aut)
Der überragende Ausnahmesportler im Eisstocksport, Stefan Zellermayer (TSV Hartpenning) sammelt mit seinen noch jungen 16 Jahren schon den siebten Europameister Titel.

Vom 18. bis 21. Februar 2015 fanden in Amstetten (Österreich) die offenen Jugend- und Junioren Europameisterschaften der Stocksportler statt. In Vier verschiedenen Wettbewerbsarten dem Zieleinzel-, Zielmannschaft-, Mannschafts-, und Weitenbewerb kämpften die besten Jugendlichen um Titel und Medaillen. In verschiedenen nationalen Qualifikationen und Meisterschaften über die ganze Wintersaison 2014-15 hatte Stefan Zellermayer seine Klasse bewiesen und wurde von den Nationaltrainern zu recht wie sich herausstellte zur Europameisterschaft eingeladen. Zellermayer startet heuer zum ersten mal in einer neuen Altersklasse, der U19 und durfte im Einzel-, dem Mannschaftsziel und dem Mannschaftsspiel sein Können beweisen.
Die Meisterschaften begannen für Ihn mit der Vorrunde bzw. Qualifikation im Einzelbewerb. Hier konnte er mit 313 Punkten in seiner gewohnt ruhigen Art zu spielen schon ein Ausrufezeichen setzten. Er setzte sich damit vor den favorisierten Topspieler Patrick Solböck aus Österreich und seinen Mannschaftskollegen Stefan Thurner.
EM-Einzel-ZellermayerSchon am zweiten Wettkampftag stand die erste Entscheidung an, das Finale des Einzelbewerb. In einem packenden Finale der besten acht Sportler setzte Zellermayer einen Traum “Schuss” nach dem anderen und erreichte eine noch nicht da gewesene Bestmarke von 361 Punkten, mit dieser überragenden Leistung gewann er diesen Europameistertitel.
Um so mehr ist diese Leistung zu bewerten weil er seit seinem letzten Europameistertitel in der Klasse U16 letztes Jahr seine Spieltechnik auf das sogenannte “wabbeln” umstellte. Erst diese Umstellung ermöglichte es ihm, diese großartigen Ziffern in diesem Jahr zu erreichen.
Am dritten Wettkampftag stand der Mannschaftszielbewerb auf dem Programm. In einem Team mit Verena Gotzler (Außernzell), Michael Lindner (Peiting) und Stefan Thurner (Oberbergkirchen) spielte Zellermayer ebenso fulminant auf wie in seinem Einzelbewerb. stock-2015-em-mannschaft-zielMit einem Rückstand von 30 Punkten auf das Österreichische Team nach seinen ersten beiden vorangegangenen
Mannschaftskollegen für das Deutsche Team ging Zellermayer auf das Eis. Mit überragenden 106 Punkten von Maximal 120 erreichbaren Punkten in seinem Aufgabenbereich (Massen in Zielringe hinten) brachte er das Deutsche Team mit sechs Punkten in Führung gegen den stärksten Widersacher, das österreichische Team. Diese Führung gab der routinierte Stefan Thurner dann auch nicht mehr aus der Hand und führte das Team Deutschland auch im Mannschaftsziel zum Europameister vor den Gastgebern aus Österreich.
Im Mannschaftsspiel lang das Deutsche Team nach der Vorrunde punktgleich mit den Gastgebern aus Österreich mit nur zwei Verlustpunkten auf dem ersten Platz. Im alles entscheidenden Spiel gegen das rot weiß rote Team in der Rückrunde zog das DESV Team den kürzeren und wurde so zweiter.
Somit erhöhte Zellermayer seine Medaillensammlung in diesem Jahr auf zwei mal Gold und ein mal Silber.

Gratulation zu dieser grandiosen Leistung
Bildquelle: Deutscher Eisstockverband


 

IV-te  HERRENMANNSCHAFT GEWINNT KREISLIGA UND STEIGT AUF

IV Mannschaft AufstiegAm 07.02.15 fand in der Eishalle Miesbach die Kreis-, und Kreisoberliga statt. Der TSV Hartpenning war in der Kreisliga mit seiner IV Herrenmannschaft am Start. Von Anbeginn des Bewerb ließen die Hartpenninger Michael Mösl, Georg Bichler, Hartl Gambs und Gustl Maurer keinen Zweifel aufkommen wer in dieser Spielklasse an diesem Tag den Ton angeben wird. Nach 8 Siegen in Folge haben sie erst in der vorletzten Partie eine Niederlage einstecken müssen. Nach einem Sieg im letzten Spiel konnten sie sich Sieg in der Klasse und Aufstieg sichern.
Die Siegerliste ……


 

 

Stefan Zellermayer wird Deutscher Vizemeister U19 Zielbewerb

Zerllermayer DM 2015Am 17.01.15 fand in Waldkirchen die deutsche Meisterschaft im Einzelbewerb der verschiedenen Altersklassen U16, U19 und U23 statt. Stefan Zellermayer hat sich über die verschiedenen Qualifikationen des Kreis,- Bezirk,- und bayerischen Meisterschaft für die deutsche Meisterschaft qualifiziert. Die deutsche Meisterschaft wird wird mit einer Vorrunde und einem Finale der besten 8 Spielern durchgeführt. Stefan hat sin in der Vorrunde mit 303 Punkten eine sehr gute Basis gelegt und war Zweitplatzierter. Im Finale konnte er dann wiederum ein Top Ergebnis von 300 Punkten abrufen und wurde deutscher Vizemeister.

Die Siegerliste ….
Wir gratulieren recht herzlich dazu, und wünschen ihm viel Glück für weiter Aufgaben.
Bildquelle: DESV


 

 Winter-Meisterschaft der Herrenmannschaften

Am Wochenende fanden die Rückrundenmeisterschaften der Bundesligen und Bayernligen Stock-Webstatt. Die erste Herrenmannschaft des TSV war in der zweiten Bundesliga am Start. Nach einer durchwachsenen Vorrunde, die sie auf Platz 14 abschlossen hatten, begann für sie die Rückrunde mit drei Niederlagen. Nach Umstellungen in der Mannschaft konnte sich das Team stabilisieren und schloss die Gruppenphase auf Platz  14 ab. Am Finaltag, Sonntag den 11.01.15 konnten sie eine gute Leistung abrufen und schoben sich mit 5 Siegen und nur zwei Niederlagen auf Platz 9 nach vorne. Als Aufsteiger in der Bundesliga konnten sie abschließend absolut zufrieden sein mit der Platzierung, wenn gleich am Ende sogar ein Aufstieg in die erste Bundesliga sogar noch möglich gewesen wäre.

Die zweite Mannschaft des TSV hatte eine schwerere Aufgabe nach der Vorrunde. Nach dem das Team in der Vorrunde im November 2014 nicht in Tritt kam und auf dem 27 Platz von 28 Teams abschloss hieß die Devise “volle Attacke”
Am ersten Tag der Rückrunde kämpften sie sich schon auf Platz 24 und schafften somit eine deutlich bessere Ausgangsposition für den Finaltag am Sonntag. Diesen Finaltag konnten sie dann mit 4 Siegen und nur einer Niederlage sehr positiv gestalten und schafften somit dem Abstieg zu entkommen. Abschließend schlossen sie die Bayerliga auf Platz 20 ab.

Gratulation den beiden Mannschaften zu den guten Leistungen in der Rückrunde.


Damen steigen aus 1-ter Bundesliga ab

Am ersten Wochenende des Jahres 2015 fand in Peiting die Rückrunde der ersten Bundesliga Damen statt. In zwei Wettkampftagen eiferten 24 Teams um Punkte und Platzierungen. Die besten 5 Teams bekommen Startrecht bei den Deutschen Meisterschaften im Februar 2015 und die letzten 5 Team steigen in die zweite Bundesliga ab.
Auf Platz 19 mit 8:16 Punkten nach der Vorrunde im November 2014 wurde dem Hartpenninger Team schon klar dass sie einen guten Lauf und etwas Glück brauchen um die Spielklasse zu halten.
Am ersten Rückrundentag konnten die Damen dann nur 3 Partien für sich entscheiden, somit starteten sie am Final-Tag von den Abstiegsplätzen. Mit zwei Siegen und drei verlorenen Partien konnte die Bilanz am Finaltag auch nicht positiv gestaltet werden, so dass unser Team in die zweite Bundesliga absteigen musste.



Christian Dücker wird Bezirksmeister Ziel Einzelbewerb
in Dorfen – November 2014

pdf-icon
zum Ergebnis …

 


zellermayer deutsche Meisterschaft u16 ziel 2014
Stefan Zellermayer wird bayerischer Meister Ziel Einzelbewerb U19 in Peiting – Dezember 2014
pdf-icon
zum Ergebnis …

 


stock-2014-15-bayerische Meister U16
U 16 Mannschaft wird dritter bei der bayerischen Meisterschaft
in Peiting – Dezember 2014
pdf-icon 
zum Ergebnis …

 


 

stock-einzel 2014-15

Vereins Einzelmeister 2014.15 sind von links:
Andreas Lambert (Herren), Stefan Zellermayer (Jugend), Gustl Maurer (AH + gesamt), Gertraut Zellermayer (Damen) und Peter Mösl bei der Schüler

pdf-icon Ergebnisliste …..

 

 


 

stock-Mannschaftsmeister 2015-15

Mannschaftsmeister 2014-15 werden De‘ Auswertigen

pdf-icon Ergebnisliste …

 

 

 


 

Ergebnisse der Wintersaison 2014-15