Herzlich Willkommen auf den Seiten der Sparte Ski-Nordisch

Die kalten und schneereiche Winter der letzten Jahre war für Wintersportler aller Couleur ein wahrer Segen. Vor allem die Langläufer kamen in und um Hartpenning auf ihre Kosten, nicht zuletzt wegen dem Engagement unserer TSV Spurfahrer Thomas Meck und Sepp Loferer

Herzlichen Dank Euch Beiden.

Bully_3_web

Spenden für  die Finanzierung unseres Loipenspurgerät bitte an das
Konto des TSV Hartpenning
Raiffeisenbank Holzkirchen-Otterfing – BLZ 701 694 10
Konto 200021806

IBAN – DE82701694100200021806
BIC – GENODEF1HZO

Verwendungszweck: Spende Loipenspurgerät

Wir bedanken uns im voraus

Loipe_10.02.13.JPG__900x675

Nordischer Nachwuchs nach zwei erfolgreichen Wochenenden

Letzten Sonntag, am 19.02. richtete der SC Bad Tölz seinen Bernau-Gedächtnis-Lauf in Hartpenning aus.
Perfekte Bedingungen auf der Hartpenning Loipe.
Hochmotiviert gingen alle Hartpenninger Schüler an den Start und die Platzierungen können sich mal wieder sehen lassen.
Dieses Wochenende stand die Regionsmeisterschaft an.
Zwei Rennen an einem Wochenende ist immer wieder eine besondere Herausforderung.
Am Samstag, den 25.02. fuhren wir nach Kaltenbrunn bei Partenkirchen.
Aufgrund des Tauwetters konnte der geplante Duathlon nur als Skatingrennen durchgeführt werden.
Am Sonntag, den 26.02. richtete den zweiten Teil der Regionsmeisterschaft der SC Lenggries in der Jachenau aus.
Am Ende der beiden Rennen konnte sich Annalena Reichhart über den Regionsmeistertitel Kinder freuen.
Ebenfalls am Samstag und Sonntag versuchte sich Magdalena Frey erstmals beim Biathlon.
Der SC Neubau richtete die Bayrischen Meisterschaften aus. Magdalena ging bei der S12 Schnupperer weiblich an den Start und ergatterte da gleich 2 x den 2. Platz

Hartpenninger auf der bayrischen in Hirschau

Das Skilanglaufzentrum  Hirschau war am letzten Wochenende Austragungsort der Bayerischen Meisterschaften im Skilanglauf. 280 Athleten aus ganz Bayern traten Samstag und Sonntag gegeneinander an. Höhepunkt des Wochenendes waren die Wettkämpfe auf dem Technikparcours. Im Mittelpunkt standen die Nachwuchssportler.

Der TSV kann sich  auf bayrischer Ebene durchaus sehen lassen, die Hartpenninger

Läuferinnen errangen respektable Plätze.

 

S12 weiblich 6. Platz für Magdalena Frey 7. Platz für Magdalena Meixner 8. Platz für Laura Mönig

und in der S13 weiblich 12. Platz für Franziska Zuber

 

http://sc-montekaolino.com

vor der bayrischen fanden noch 2 Raiffeisencups statt

Die Langläufer des TSV waren wieder unterwegs.

 

Am 22.01. wurde der Franz-Berger-Gedächtnislauf in Bayrischzell nachgeholt und am

Freitag, den 27.01. fand der traditionelle Mooshamer Nacht-Raiffeisencup in Fraßhausen statt.

Bei beiden Rennen erliefen sich die Hartpenninger Nachwuchsläufer wieder hervorragende Platzierungen:

http://docs.raceengine.de/24/ergebnislisten/1711MNBN_ergebnisliste.pdf

http://docs.raceengine.de/24/ergebnislisten/1715MNBN_ergebnisliste.pdf

Raiffeisencup in Hartpenning

 

Aufgrund der Wetterbedingungen wurde der Start auf 14.00 Uhr verschoben.

Das Rennen fand am Sportzentrum in Hartpenning an der Piesenkamer Straße statt.

Die teilnehmenden Läufer und deren Betreuer waren mit der Ausrichtung sehr zufrieden.

Der Start erfolgte klassenweise im Massenstart. Das Rennen war in der Klassischen Technik mit Technikelementen (Slalom, S-Kurve, Übersteiger) zu bewältigen.

Die U8 bis U11 mussten 2,5 km laufen, U12 und U13 hatten schon eine anspruchsvollere Strecke von 3,5 km zu laufen und die U14 und älter mussten anspruchsvolle 5 km bewältigen.

160 Läufer kamen ins Ziel; davon 25 vom TSV Hartpenning, von denen 11 auf dem Stockerl landeten.

Die Ergebnisse finden Sie unter:   http://docs.raceengine.de/24/ergebnislisten/1714MNBN_ergebnisliste.pdf

Alle gestarteten Läufer, die bei der Siegerehrung noch da waren, durften ein Los ziehen und bekamen einen tollen Preis.

Das  Bild zeigt den Massenstart der weiblichen Jugend U14 und älter.

 

 

Nordisch

Das letzte Rennen der Saison ist geschafft!

Am Samstag waren die Langläufer des TSV mal zum letzten Mal in diesem Winter auf der Moni Alm.
Ausgetragen wurde der Gustl-Moschner-Lauf, der eigentlich an Sylvester hätte stattfinden sollen. Bei einigen Schülern stand die Platzierung in der Gesamtwertung (Raiffeisencup) bereits fest, für diese ging es nur noch um einen schönen Saisonabschluß. Andere mussten um Ihre Gesamtplatzierung noch kämpfen. Das machte es nochmal richtig spannend!
Gestartet wurde jeweils jahrgangsweise (Mädchen und Buben zusammen) im Massenstart. S8 bis S11 mussten wie gewohnt in der der klassischen Technik ran, was auf der Moni Alm beim Massenstart immer zu der ein oder anderen „Hacklerei“ führt, da sich das Feld von 10 Spuren auf zwei verengt. Obwohl die Startpositionen für die in der Gesamtwertung vorne Liegenden nicht optimal war, hat sich das faire Verhalten unserer Sportler bewährt und zum gewünschten Erfolg geführt:
In der S8w war das Stockerl mit Antonia Reichhart auf dem 1., Maria Meixner 2. und Emilia Spitzer auf dem 3. Rang fest in Hartpenninger Hand. In der S9w konnte sich Franziska Reichhart mit einem beherzten Schlußspurt und einem zehntel Vorsprung den dritten Rang sichern. Marinus Meixner belegte den 1. Platz. Quirin Gschwendtner kam sehr gut aus dem Start und zeigte dass die Form weiter nach oben geht. Er wurde 5. in der stark besetzten U10 männlich. Annalena Reichhart tat es ihrer kleinen Schwester gleich und kam in der U10 w auch auf den 1. Platz. In der U11 w belegte Magdalena Meixner den 2. Rang und Magdalena Frey den 3. Rang.

Die Schüler ab S12 gingen in der Skating-Technik ins Rennen. Auch hier war Massenstart angesagt. Franziska Zuber erarbeitete sich in der S12w den 3. Platz. Der Zeitabstand reichte am Ende knapp für den erfreulichen 1. Rang in der Gesamtwertung. Rosali Schmidt kämpfte sich über die Runde und kam ganz knapp vor Ihrer Konkurrentin als fünfte ins Ziel. Nach hoffen und bangen erfuhren wir noch vor Ort, dass es dennoch für den angestrebten 3. Platz in der Raiffeisencupgesamtwertung reichte. Magdalena Gschwendtner freute sich über Ihren 4. Platz in der S13w, denn es war ihr bestes Rennen der Saison. Maxim Weckerle kam in seinem Jahrgang auf den 3. Platz.

Hier die Ergebnisse vom Rennen:
http://docs.raceengine.de/22/ergebnislisten/1712MNBN_ergebnisliste.pdf

Endstand Gesamtwertung Raiffeisencup:
http://docs.raceengine.de/22/gesamtwertungen/svo_rc_1516_Endwertung_Einzel.pdf

Endstand Gesamtwertung Salomoncup:
http://docs.raceengine.de/22/gesamtwertungen/r4_sc_1516_Endwertung_Einzel.pdf
Endstand Vereinswertung Raiffeisencup:
http://docs.raceengine.de/22/gesamtwertungen/svo_rc_1516_Endwertung_Verein.pdf

Nordisch Moni Alm

Nordisch

In Hartpenning ist die Langlaufsaison       2015/16  zu Ende.
An dieser Stelle möchten wir uns auch bei allen Landwirten und Grundstückseigentümern bedanken, die uns jedes Jahr ihre Wiesen zur Verfügung stellen.Wir wünschen euch einen schönen Frühling, Sommer und Herbst!
TEAM NORDISCH HARTPENNING

Nordisch

In Hartpenning ist die Langlaufsaison       2015/16  zu Ende.
Besonderen Dank gilt unseren „Loipenspurern“

Außerdem möchten wir uns bei allen Langläufern bedanken,
die uns mit dem“Loipenzwickel“ unterstützen.
An dieser Stelle möchten wir uns auch bei allen Landwirten und Grundstückseigentümern bedanken, die uns jedes Jahr ihre Wiesen zur Verfügung stellen.

Wir wünschen euch einen schönen Frühling, Sommer und Herbst!

TEAM NORDISCH HARTPENNING

1 2