Monthly Archives: Juni 2017

Stocksport Bundesliga Rückrunde an Spannung und Dramatik nicht zu überbieten

Am 24.06.17 fand in Untertraubenbach die Rückrunde der ersten Bundesliga Herren statt. Als Aufsteiger in diese Eliteklasse erkämpften sich die Hartpenninger in der Vorrunde mit 14:14 Punkten und Platz sieben eine gute Ausgangsbasis für die Rückrunde.
Das Ziel war klar definiert mit dem Klassenerhalt, zumal in der nächsten Saison vom Verband ein neuer Spielmodus beschlossen wurde, der sehr viel Spannung und Spiele zu Hause in Hartpenning ermöglichen würde.
Der Start in die Rückrunde war katastrophal, mit einem 0:20 gegen Hauzenberg und weiteren Niederlagen gegen Buchbach und Peiting kam vor der Pause ein direkter Abstiegsgegner mit Helios Daglfing. Hier konnte unser Team dann die ersten Gewinnpunkte einfahren und konnte sich in der folgenden Pause „sammeln“.
Mit einem 16:6 Sieg über Surheim starteten sie dann nach der Pause, leider wurden die folgenden Partien gegen Lampoding, Ottenzell und Gachenbach allesamt wieder verloren, weil man nicht zu der gewohnten Leistung fand.
Mittlerweile nur noch ganz knapp über den Abstiegsrängen entschloss sich das Team zum Spielerwechsel. Wie schon in der Vorrunde stand nun als Gegner kein geringerer als der mehrfache Deutsche Meister EC Passau Neustift am Spielfeld. Mit einer guten Leistung erkämpfte sich unser Team ein Unentschieden. Ein Sieg in der nächsten Partie gegen Garham brachte wieder Hoffnung ins Team.
Zu diesem Zeitpunkt hatte unser Team wieder alles selbst in der Hand, denn mit Siegen gegen die drei unmittelbaren Konkurrenten um die Abstiegsplätze würde man den Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen.
Wie schon im gesamten Bewerb folgte leider wieder ein Einbruch des Team und es wurden drei Spiele in Folge gegen Gachenbach, Aigen am Inn und Mühlhausen abgegeben.
Somit wurde das allerletzte Spiel gegen Ebra Aiterhofen auch das alles entscheidende Spiel, mit einem Sieg konnte der Absieg abgewendet werden, mit einer Niederlage wäre der Abstieg besiegelt. Die Ereignisse wiederholten sich auch in diesem Spiel denn die ersten beiden Kehren wurden abgegeben. Mit einen 0:10 Rückstand auf Grund von drei eigenen Fehlversuchen in dem entscheidenden Spiel war das Team mit Stefan Quercher, Stefan Zellermayer, Peter Erlacher und Gustl Maurer massiv unter Druck. Durch einen Fehlversuch von Aiterhofen in der dritten Kehre und somit einem Bracke keimte wieder Hoffnung auf in unserem Team. Mit einer fehlerfreien restlichen Partie erkämpfte sich das Team noch ein 13:13 unentschieden.
Zu diesem Zeitpunkt ging das Team davon aus dass dieses Unentschieden nicht reicht die Klasse zu erhalten, entsprechend groß war die Enttäuschung.
Kurz nach dem Bewerb war dann die Aufregung groß, als die anderen Ergebnisse der letzten Spielrunde bekannt wurden. Es stellte sich heraus dass vier Mannschaften Punktgleich mit 24:32 Punkten platziert waren. Hier musste die Stockquote über die Endplatzierung entscheiden. Da eines dieser Teams den Abstieg antreten musste war die Zeit bis zur Ergebnisbekanntgabe an Spannung für unser Team nicht zu überbieten.
Mit einem hauchdünnen Vorsprung von von 0,019 in der Stockquote stand unser Team mit Andreas Lambert, Stefan Quercher, Stefan Zellermayer, Peter Erlacher und Gustl Maurer am Ende einen Platz über dem Abstiegsrängen.
Wir gratulieren zum Klassenerhalt und freuen uns auf die Herausforderung in der kommenden Saison mit dem neuen Spielmodus.

 

 

Stocksport – Bundesliga Vorrunde Sommer 2017

Am 27.05.17 fand in der Stocksporthalle des EC Lampoding die Vorrunde der ersten Bundesliga Herren statt.
Unser Team hatte im letzten Jahr den Aufsieg in diese Eliteliga geschafft. Da noch nie ein Hartpenninger Herren Team in der ersten Bundesliga spielte war das absolutes „Neuland“ was die Leistungseinschätzung angeht. Als oberstes Ziel wurde natürlich der Klassenerhalt ausgegeben.
In diversen Pokal-Turnieren dieser Sommersaison zeigte sich schon dass eine gewisse Qualität und Gleichmäßigkeit im Team mit Stefan Quercher, den mehrfachen Jugend Europameister Stefan Zellermayer, Andi Lambert, Peter Erlacher und Ersatz Gustl Maurer steckt, denn es wurden mehrere Turniersiege und fordere Spitzenplatzierungen erspielt.

An diesem Meisterschaftstag starteten sie gegen EC Hauzenberg. Mit einer Top Leistung und nur einem Fehlversuch des gesamten Team gewannen sie ihr erstes von 14 Spielen. Im zweiten Spiel stand die sehr erfahrene Truppe des TSV Buchbach als Gegner am Spielfeld. Auch hier ruften die Hartpenninger eine sehr gute Leistung ab und gewannen ihr Spiel. So konnten das Team im Spiel drei gegen den mehrfachen Deutschen Meister aus Peiting mit breiter Brust antreten. Leider wurden durch ein paar unglückliche Spielversuche die Punkte abgegeben. Das nächste Spiel gegen Helios Daglfing gestaltetet sich ähnlich, so dass die Gewinnpunkte beim Gegner blieben. Die fünfte Partie gegen den EC Surheim wurde gewonnen. Im weiteren Verlauf des Wettkampf wurden die Partien gegen Ottenzell, Lampoding, Gachenbach I dann verloren und ein starker Abwärtstrend in der Tabelle zeichnet sich ab. Ausgerechnet jetzt stand das Top Team der letzten Sommersaisonen gegenüber, der EC Passau Neustift. In einem äußerst spannenden Spiel erzwang unser Team einen Punkt. Leider folge darauf sofort wieder eine Niederlage gegen Garham.
Mit „dem Rücken zur Wand“ auf Tabellenplatz elf entschied sich das Team nun eine Umstellung in der Mannschaft vorzunehmen, was sich abschließend als richtige Entscheidung herausstellte, denn aus den verbleibenden vier Partien wurden von acht möglichen sieben Punkte geholt, so dass am Ende ein guter siebter Platz mit 14:14 Punkte am Konto stand.
Sehr zufrieden trat das Team dann die Heimreise nach Hartpenning an.
Wir drücken für die Rückrunde die Daumen und hoffen das Ziel Klassenerhalt kann Realität werden.
Hier zur Siegerliste …..